Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Antworten

Benutzeravatar
Heidi
Aktives Mitglied
Beiträge: 6790
Registriert: 06.01.2010, 21:13
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von Heidi » 30.09.2019, 18:13

Mein Blauer Paul ist gewaltig gewachsen, der hat ständig geblüht; richtig toll!

Aber wie will er nun überwintert werden?
Kann ich ihn in die Küche stellen oder besser in den warmen Keller mit Pflanzenlicht???
Muss ich ihn einkürzen? Und wieviel gießen?
Spretocarpus Blauer Paul, Okt. 2019l.jpg
Servus sagt die Bayern-Heidi 
Bild

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 12435
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von Annegret » 30.09.2019, 21:13

Also, ich würde auf jeden Fall Steckis von ihr machen.
Mein Blauer Paul geht in den Wintermonaten immer rückwärts, bis nix mehr übrig ist.
Ich hatte ihn schon in jedem Zimmer und auch in der Küche.
Kalt oder wärmer, wenig gießen oder normal, er wollte einfach nicht.

Aber vielleicht hast du ja mehr Glück mit der Überwinterung.

Ich hab schon mal für dich den Weißen Paul gesteckt.
Für mich muß ich auch noch Steckis vom weißen Paul machen.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Beiträge: 4974
Registriert: 14.03.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von annelu14 » 30.09.2019, 22:30

Du hast den weißen auch :smiley_emoticons_pfeif2: wenn da noch ein Stecki über ist,
wäre sehr toll,ich hatte ihn schon zwei Mal und nie über den Winter bekommen :smiley_emoticons_no_sad:
Wie bewurzelst Du die Stecklinge in Erde oder Wasser ?

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 12435
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von Annegret » 01.10.2019, 08:06

Anne, ich schaue mal, wegen eines Steckis vom Weißen Paul.
Im Garten stecke ich die Ableger gleich in Erde.
Zu Hause habe ich die Erfahrung gemacht, das sie besser in Wasser bewurzeln.

Den Weißen Paul habe ich letztes Jahr von Inge bekommen.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Beiträge: 4974
Registriert: 14.03.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von annelu14 » 01.10.2019, 10:09

Dann werde ich meinen Blauen Paul auch in Wasser zum bewurzeln stellen,habe ich hier schon gezeigt
was ich ausprobiert habe ?
DSC09478.JPG
DSC09480.JPG
DSC09481.JPG
DSC09486.JPG

Benutzeravatar
Heidi
Aktives Mitglied
Beiträge: 6790
Registriert: 06.01.2010, 21:13
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von Heidi » 01.10.2019, 17:22

Anne sorry, ich hab mich kaputt gelacht über dein Styropor-Pflanzenbett :lachen17
Das schaut ja sowas von toll aus, wie die Steckerl da drin hocken, einsame Spitze :smiley_emoticons_bravo2:
Und wie krieg ich die Babies da wieder raus, ohne dass die Wurzeln abbrechen???
Auf jeden Fall probier ich das auch aus!!!

Ich stell den Blauen Paul einfach mal auf den Absatz in der Küche und warte ab, was er so treibt :smiley_emoticons_confusednew:
Vorher mach ich mir ein paar Stecklinge ab; vorsichtshalber :smiley_emoticons_biggrin:

Danke Annegret, dass du an mich gedacht hast :smiley_emoticons_winken4:
Servus sagt die Bayern-Heidi 
Bild

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Beiträge: 4974
Registriert: 14.03.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von annelu14 » 01.10.2019, 22:44

Heidi,man soll das Styropor auseinander brechen,noch habe ich sie nicht rausgenommen,ich
habe 3 solche Eimer oder Dosen.Es soll im Sommer einfach auf dem Gartenteich gehen ,war
wohl bei mir etwas spät und hat länger gedauert als im Eimer mit mehr Verlusten,sonst finde ich
es sehr gut,in der Wohnung muß etwas als Abdeckung drauf sonst vertrocknen die Blätter,nicht
ganz zu decken sonst faulen sie,mehr Arbeit macht es nicht,waren meine ersten Versuche.
DSC09484.JPG

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 12435
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von Annegret » 02.10.2019, 00:40

Anne, du versuchst immer etwas Neues für die Stecklingsanzucht. :smiley_emoticons_bravo2:
Ich habe ganz viele Styroporplatten im Garten, da werde ich das im nächsten Jahr auch mal probieren.
Oder ich stecke ein paar Steckis vom Blauen Paul und von den beiden Hibisken von dir.
Der Winter ist ja lang, und man muß sich beschäftigen. :smiley_emoticons_coolnew: :smiley_emoticons_pfeif2:
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Beiträge: 4974
Registriert: 14.03.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von annelu14 » 02.10.2019, 12:09

Annegret genau ,wir wollen im Winter auch was zum betüteln haben :smiley_emoticons_pfeif2:

Benutzeravatar
Heidi
Aktives Mitglied
Beiträge: 6790
Registriert: 06.01.2010, 21:13
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von Heidi » 02.10.2019, 19:58

Gute Idee, Annegret, da kommen auch meine Steckis vom "Blauen Paul" rein :smiley_emoticons_bravo2:
Servus sagt die Bayern-Heidi 
Bild

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7668
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von Steffi » 04.10.2019, 08:10

Ich werde meinen bei ca. 15 Grad überwintern am Fenster, die Kunst ist die Erde ganz leicht feucht, aber nicht nass zu halten. Ich werde über einen Untersetzer gießen das er soviel Wasser wie benötigt aufnehmen kann und den Untersetzer anschließend auskippen. So kommt kein Wasser versehentlich auf die Blätter.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
Heidi
Aktives Mitglied
Beiträge: 6790
Registriert: 06.01.2010, 21:13
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von Heidi » 04.10.2019, 13:47

Mein Paulchen steht nun im Esszimmer am Fenster und lacht; noch :smiley_emoticons_confusednew:
Spretocarpus Blauer Paul Okt.2019.jpg
Steffi, ich werde ihn auch nur vorsichtig gießen, vielleicht schafft er es :smiley_emoticons_smilina:
Servus sagt die Bayern-Heidi 
Bild

Benutzeravatar
sommerblume
Aktives Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 19.11.2012, 15:43
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von sommerblume » 27.11.2019, 21:26

Toll sieht es aus Annelu.
Ich habe mir damals etwas ähnliches gekauft (von Princip her).
Leider nur zwei mal benutzt. Die Drüsen sind verstopft und das wars. Es hat ca 250€ gekostet.
Weiß jemand, wie ich das wieder in Ordnung bringen kan.

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Beiträge: 4974
Registriert: 14.03.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Blauer Paul "streptocarpus saxorum"

Beitrag von annelu14 » 27.11.2019, 22:13

Die Düsen sind bestimmt verkalkt oder so,kann man sie nicht in die Spülmaschine
stecken,ich kenne deine nur von Bilder und habe auch damit geliebäugelt,hat das
was gebracht ?
Zu dieser Zeit reicht das Licht wohl nicht aus um jetzt noch was zu bewurzeln,das
werde ich bestimmt öfter so versuchen,kostet ja nichts und hat vorallem im
Sommer gut geklappt.

Antworten

Zurück zu „Überwinterungsbedingungen“