ET in Sandkaters Exotengarten

Antworten

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 10648
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: ET in Sandkaters Exotengarten

Beitrag von Annegret » 16.09.2018, 21:50

Und vor allen Dingen, das das Wetter mitspielt!
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: ET in Sandkaters Exotengarten

Beitrag von sand cat » 17.09.2018, 21:28

Was Luftfeuchtigkeit für einen Einfluß hat.

Für Monate sind die ET's ja nun im Haus unter der künstlichen Beleuchtung gestanden, haben Blätter und Blüten getrieben.
Auffallend war daß die Blüten fast immer "Geburtshilfe" brauchten da die Blüten es nicht schafften den Kelch zu sprengen. Daß da die Luftfeuchtigkeit ne Rolle spielt, ne, der Hauptgrund war, das ist mir erst heute so richtig klar geworden.
Gestern hab ich ja die großen ET's rausgestellt, alle mit Blüten bestückt. Einige kurz vorm Aufplatzen.
Im Haus, die Blüten selbst sind alle recht gut ausgebildet gewesen. Nach einem Tag aber schon begann der Kelch an - bezw einzutrocknen. Hier mal ein paar Bilder von Blüten welche noch im Haus aufgegangen sind.
IMG_20180917_215120.jpg
IMG_20180917_215107.jpg
Seit gestern sind nun 6 weitere Blüten aufgeplatzt. Alle von alleine, ohne Hilfe. 3 Bilder.
IMG_20180917_215045.jpg
IMG_20180917_215056.jpg
IMG_20180917_215132.jpg
Da sehen die Kelche von Beginn an schon anderst aus. Auch schieben sich die Blüten alleine und viel schneller aus dem Kelch heraus. Sieht vorerst mal alles gut aus.

Obwohl das Klima von jetzt auf gleich sich radikal geändert hat (von konstant 26° etwa und sehr trockener Luft - nie gemessen :smiley_emoticons_confusednew: direkt raus in 30 - 36/38° warme Luft bei 40% - fast 90%) es ist schon imposant wie die Stöcke das wegstecken.

Jetzt bin ich mal gespannt wie sich die Kelche verhalten und ob ich mit meiner Vermutung recht hab.
IMG_20180917_184451.jpg
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Beiträge: 4746
Registriert: 14.03.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: ET in Sandkaters Exotengarten

Beitrag von annelu14 » 17.09.2018, 22:09

Heiner,jetzt blühen bei uns auch überall schöne ET, da brauchen wir nicht neidisch sein :smiley_emoticons_pfeif2:
bei Dir fangen sie jetzt an und wir müssen bald wieder einräumen :smiley_emoticons_gott:

LG Anne

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: ET in Sandkaters Exotengarten

Beitrag von sand cat » 24.09.2018, 18:58

Heute war Großtopftag.
Diese Marbach wandert zu meinem Kumpel.
IMG_20180924_185810.jpg
Links auf dem Sims die 2 letzten kleineren Marbach aus Steckis.

Heute getopft.
IMG_20180924_185725.jpg
Diese 3 ebenso.
IMG_20180924_185730.jpg
Von den gelben Blättern (hab's ja schon erklärt) mal abgesehen, diese 5 fangen nun richtig an zu wachsen.
IMG_20180924_185738.jpg
Frische, neue Austriebe direkt über der Erde sind teilweise auch schon zu sehen. Mal abwarten welche ich dran laß oder weg knipse.
IMG_20180924_185746.jpg
Den großen Kübel muß ich noch leer machen, am Freitag. Am Samstag dann frische Erde holen.
IMG_20180924_185851.jpg
In diesen Kübel setz ich dann die 2 letzten großen Marbach Stöcke.
IMG_20180924_185834.jpg
Und dann darf nix großartig Übles mehr passieren. Ein richtiger Sandsturm, womit ab Oktober gerechnet werden muß, wäre fatal. Alsbald se alle richtig gut angewachsen sind, zusätzlich gut Wurzeln gebildet haben, dann können se einen Sandsturm auch wegstecken.
Im Haus, auch schon mal erwähnt, da hab ich ja noch die 2 Kleinsten + einen gut entwickelten Y Stecki + noch ein paar bewurzelte, noch nicht getopfte Steckis.
In 3 Wochen hol ich die letzten 3 auch noch raus ins Freie und die Steckis wandern in den Müll dann.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: ET in Sandkaters Exotengarten

Beitrag von sand cat » 24.09.2018, 19:01

Ups vergessen.
Und am besten entwickelt sich die vor 2 Wochen aus Dland mitgebrachte Rosa Ballerina.
Diese ist hier auch schon umgetopft worden.
IMG_20180924_185756.jpg
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Antworten

Zurück zu „Engelstrompeten“