Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Antworten
Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 9138
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 306 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von Steffi » 19.08.2021, 07:54

Ich muss wegen unserem Zaunbau einige winterharte Fuchsien umpflanzen, darunter sind Fuchsia regia ssp. reitzii und Genii.

Da es ja eigentlich schon zu spät ist um sie wieder auszupflanzen, werde ich sie bis zum Frühjahr in Töpfe setzen und im Gewächshaus überwintern oder welche Erfahrungen habt Ihr ?

Klimazone 7b
Bild

Viele Grüße

Steffi
____________________________________
„Wenn Du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es Dir an nichts fehlen“

Cicero

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Beiträge: 8411
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von Ursel » 19.08.2021, 08:51

Steffi ich würde die jetzt auch noch umpflanzen, sind doch gut gewurzelt
so kann doch nichts passieren.

Ursel
Chefin der tausend Fuchsienglöckchen

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 16051
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von Annegret » 19.08.2021, 10:02

Ich denke, beide Fuchsien werden das umpflanzen überstehen, wenn du einen großen Wurzelballen hast.
Ich würde die Pflanzen dann mit einem Winterschutz versehen, viel Laubabdeckung.
Sollte eigentlich klappen.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 9138
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 306 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von Steffi » 19.08.2021, 20:28

Genii steht da seit 2 Jahren, die F. reitzia erst seit dem Frühjahr, da wird der Wurzelballen noch nicht so groß sein. Na ich buddele sie am Wochenende aus, dann werde ich den Wurzelballen sehen.

Nach der Fertigstellung des Zaunes möchte ich gern die eine Fläche dahinter, dort wo die wh. Fuchsien stehen etwas umgestalten, da werden die beiden Füchse noch nicht gleich wieder in den Boden wandern können.
Bild

Viele Grüße

Steffi
____________________________________
„Wenn Du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es Dir an nichts fehlen“

Cicero

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 16051
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von Annegret » 20.08.2021, 10:09

Wenn du zu lange mit dem wieder einpflanzen warten mußt, dann ist eine andere Überwinterung vielleicht angebrachter.
Ich weiß nicht, wann der erste harte Frost bei euch Einzug hält.
Bei uns geht es ja meistens erst im Januar/Februar richtig los mit den eisigen Temperaturen.
Und auf einen milden Winter kann man sich leider nicht verlassen.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
elis
Aktives Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 12.10.2020, 18:02
Wohnort: Nähe Landshut-Niederbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von elis » 20.08.2021, 16:34

Bei uns würde ich mich das nicht trauen, jetzt noch winterharte Fuchsien umzupflanzen. Ich würde sie vorerst frostfrei zwischenlagern und erst im Frühling an Ort und Stelle einpflanzen. Bei Dir kenne ich die Wetterbedingungen nicht, kann nur von uns in Niederbayern reden.

lg elis
Dateianhänge
Winterharte Fuchsie0521.JPG

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 9138
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 306 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von Steffi » 20.08.2021, 21:31

Ich habe die beiden heute ausgebuddelt. Da beide so gut wie keinen Wurzelballen hatten, habe ich sie eingetopft.
Bild

Viele Grüße

Steffi
____________________________________
„Wenn Du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es Dir an nichts fehlen“

Cicero

Benutzeravatar
Fuchsienblüte
Aktives Mitglied
Beiträge: 3906
Registriert: 12.01.2015, 22:18
Wohnort: Am Teutoburger Wald
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von Fuchsienblüte » 20.08.2021, 23:28

Das dürfte dann die bessere Wahl gewesen sein.
Hast du einen schweren Boden,oder warum hatten sie keinen Wurzelballen ?
LG    Michael

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 9138
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 306 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Winterharte Fuchsien jetzt umpflanzen

Beitrag von Steffi » 21.08.2021, 08:07

Wir haben Lehmboden, beide hatten nur eine Pfahlwurzel direkt nach unten, sicher um an Wasser zu kommen im Boden.

Ich hoffe sie wurzeln sich im Topf vor dem Winter gut ein, sie kommen dann ins Gewächshaus über den Winter und im Frühjahr pflanze ich sie wieder ein. Bis dahin habe ich dann auch die Fläche etwas umgestaltet. Ich möchte dort einige Paonia Hybriden pflanzen, Glockenblumen, Flockenblumen, Phlox und Türkischen Mohn. Wenn der Mohn zu Sommeranfang einzieht, beginnen die winterharten Fuchsien mit der Blüte.
Bild

Viele Grüße

Steffi
____________________________________
„Wenn Du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es Dir an nichts fehlen“

Cicero

Antworten

Zurück zu „Winterhart“