Hibiscus sabdariffa

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2423
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 293

Re: Hibiscus sabdariffa

Beitragvon sand cat » 08.05.2017, 20:37

Ein Samen in einem Topf.
So groß ist der Sämling jetzt.
IMG_20170508_203020.jpg

IMG_20170508_203028.jpg


Am Wochenende setz ich den Sämling um. Der kommt sofort in einen mind 25ger, eher 30ger Topf. Am 2. Juni geht's ja in Sommerurlaub nach Dland für 4 Wochen. Kurz vorm Flug werde ich eventuell die Spitze kappen, je nach Höhe der Pflanze. Spätestens Anfang Juli nach der Rückkehr aus Dland. Hm, vielleicht vernünftiger bus Juli zu warten. Zu früh kappen ist auch nichts denn dann fehlt dem Hibi die Grundhöhe und das Ding geht bloß in die Breite. Beim Letzten hatte ich die Spitze viel zu spät gekappt. Resultat, ne "Bohnenstange" ohne jegliche seitlichen Austrieb, Äste.
1 x
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2423
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 293

Re: Hibiscus sabdariffa

Beitragvon sand cat » 18.09.2017, 12:10

Hibiscus sabdariffa oder auch, so in Dland mehrfach gehört, La Rosselle genannt.

Vom 18. Mai diesen Jahres bis jetzt, gerade mal 4 Monate sind rum.
Der Hibi sabdariffa hat sich zu einem rieeeesen Busch entwickelt. Im Gegensatz zum Letztjährigen, was sich ja nur zu einer "lange Bohnenstange" entwickelt hatte, dieses Jahr eine Verzweigung nach der anderen.
Erst mal ein Bild.
IMG_20170918_070052.jpg


Ich weiß nicht wieviel fach sich jeder einzelne Ast nochmals verzweigt hat, unmöglich es zu zählen. Die Hauptäste sind sowas von schwer geworden daß diese den Rand vom Kübel als Stütze nehmen. Ersparte mir dadurch ein Hochbinden der Hauptäste.
Und, der Busch setzt seit etwa 1 Woche (schätz ich mal) Blüten an Blüte an.
IMG_20170918_070204.jpg

IMG_20170918_070214.jpg

IMG_20170918_070227.jpg

IMG_20170918_070240.jpg

IMG_20170918_070308.jpg


Der Busch hängt wirklich so was von prazelvoll, das müssen hunderte an Blüten sein. Da reicht wohl bloß Wasser geben nicht mehr aus. Ich werde ab jetzt wohl dosiert 1 x die Woche da Dünger aufgelöst in Wasser reinkippen zumal diese Hibiart so und so recht "gefräßig" zu sein scheint.
Auf Youtube hab ich ein Filmchen gesehen wo exakt erklärt wurde wie man aus den Schalen, aus den dicken, roten, fleischigen Kelchblättern ein Tee zubereitet. Werden wir dann auch mal ausprobieren.
Auch die zwei Zöglinge aus Steckis (lassen sich hier zumindest total easy bewurzeln) haben sich prächtig entwickelt.
Dieser stand etwas abseits, geschützter. Nicht die volle Sonne den ganzen Tag.
IMG_20170918_070059.jpg


IMG_20170918_070104.jpg

Der Zweite, etwas Größere voll in der Sonne. Ob nun die gelben Blätter von der Sonneneinstrahlung kommen, nur dadurch verursacht, glaub ich eher nicht. Wahrscheinlich fehlt Dünger und, dieser Hibi säuft ja wie ein Loch, wahrscheinlich auch immer etwas zu trocken gehalten worden. Werde ich allerdings in den nächsten Tagen, 1, 2 Wochen herausfinden.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6387
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 233
x 504

Re: Hibiscus sabdariffa

Beitragvon Steffi » 18.09.2017, 19:55

Der Hibi ist ja ganz schön gewachsen, schön zu sehen.
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2423
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 293

Re: Hibiscus sabdariffa

Beitragvon sand cat » 19.09.2017, 10:28

Es tut sich was.
IMG_20170919_072206.jpg

IMG_20170919_072151.jpg

IMG_20170919_072107.jpg


Mal sehn wann sich die erste Blüte endlich ganz geöffnet hat.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.


Zurück zu „Hibiskus“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast