Datura metel, Ind. Stechapfel, Samen

nur mehrjähriges an Kübels und Exoten
Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2159
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 307

Re: Datura metel, Ind. Stechapfel, Samen

Beitragvon sand cat » 15.04.2017, 10:33

Moin Annegret.
Die ganzen Samen da in der Plastikbox bekommt ihr im Juni aufgebrummt. Das sollte ausreichen :smiley_emoticons_biggrin: :smiley_emoticons_biggrin: :smiley_emoticons_biggrin:
Keimquote nahezu 100%
0 x
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2159
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 307

Re: Datura metel, Ind. Stechapfel, Samen

Beitragvon sand cat » 08.05.2017, 20:19

Die Neuenanzuchten. Eine Top Keimquote. Nur 5 behalten. Alle anderen weggeworfen.
Bei der Keimquote und Wachstum der Sämlinge, da brauch ich mich nicht (mehr) mit Steckis rumärgern.
IMG_20170508_203245.jpg

IMG_20170508_203254.jpg


An der Datura welche im gr. Kübel aufgegangen ist, wo der Flammenbaum drin sitzt, da sieht man jetzt schon die dunkelgrün-lila Verfärbung des Stammes, typisch für die D. metel.
IMG_20170508_203302.jpg


Das könnten alle 5 top Pflanzen werden. Mal sehen wie se den Sommer überstehen. Und wenn se eingehen, hab ja, übertrieben, Tonnen an Datura m. Samen.
1 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 8030
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 1136
x 1341

Re: Datura metel, Ind. Stechapfel, Samen

Beitragvon Annegret » 08.05.2017, 23:56

:good :mix53
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2159
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 307

Re: Datura metel, Ind. Stechapfel, Samen

Beitragvon sand cat » 27.07.2017, 07:34

Datura metel einkürzen ja oder nein?
In meinem thread in "Unsere Gärten" hab ich das Thema ja schon mal kurz aufgegriffen.
Dieses Jahr hab ich Datura's aus Samen angezogen. Normalerweise ist die D. metel langsam wachsend da sie ja in der freien Natur oftmals in einem doch recht mageren Boden heranwächst. Die Samen waren von Anfang in guter Blumenerde, mit dem Effekt daß die 4 Pflanzen senkrecht in die Höhe schossen ohne sich zu verzweigen. Tja, dann hat man irgendwann, nachdem sich der Hauptstamm da oben mal geteilt hat, in 2.5 - 3m Höhe die erste Blüte was ja nicht Sinn der Sache ist.
Schlank und rank und hoch. Die 2 ganz rechts im Kübel.
IMG_20170720_073056.jpg

IMG_20170720_073039.jpg


Darauf hin habe ich mich dazu entschlossen die Kleinste einfach mal einkürzen, (siehe Bild 1 oben, die ganz linke Pflanze), mal sehn was passiert.
Schon nach kürzester Zeit hat die Pflanze unterhalb der Schnittstelle aus den sich direkt darunter befindlichen Blattachseln 3 neu Triebe gebildet. (inzwischen sind es noch einige mehr, auch ganz unten zeigen sich neue Triebe)
IMG_20170720_073034.jpg


Da sich die 2 Rechten erst da oben "in luftiger Höhe" geteilt hatten, dementsprechend gab's erst da oben auch die ersten Blüten. Hochschauen = Genickstarre. Und sehn tut man auch nicht viel.....
IMG_20170726_071624.jpg


Also was tun? Einkürzen........ aua, das tut weh.....dennoch, gestern Abend hab ich mich dazu durchgerungen.
IMG_20170726_194442.jpg

IMG_20170726_194136.jpg


Als ich mir die 2 Blüten mal genauer angesehen habe, tja, es ist für die Blüten der D. metel, eine gefüllte Blüte, doppelt, manchmal 3 fach, einfach noch zu warm, zu heiß.
IMG_20170726_194155.jpg

IMG_20170726_194149.jpg


Um die Hälfte etwa hab ich die Zwei eingekürzt. Mal abwarten ob die 2 jetzt genau so austreiben wie die ganz Linke.
Es macht also, zumindest hier in diesem Klima, Sinn Sämlinge bereits bei einer Höhe von, ich sag mal um diev30 - 40cm, das erste mal einzukürzen. Eventuell später die Neuaustriebe dann nochmals. Ansonsten, so wie es aussieht, entwickelt sich keine buschartige Pflanze sondern nur ein elend langer "Gagel" (Gagel = schwäbisch = dünn und lang und hoch und nichts dran).
In etwa 7-8 Wochen werde ich testweise Datura's aus Samen wieder anziehen, da werde ich dies gleich mal ausprobieren ob dies das bringt was ich mir erhoffe.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.


Zurück zu „Kübelpflanzen, Exoten und ihre Pflege“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast