Hedychium gardnerianum - Kahili-Ingwer

nur mehrjähriges an Kübels und Exoten
Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 10710
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 868
x 1088

Beitragvon Annegret » 19.02.2015, 09:09

Muß ich erst im Garten nachschauen. Ich fotografiere dann mal den Beutel und die Zusammensetzung der Erde.
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
sommerblume
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 883
Registriert: 19.11.2012, 15:43
x 143
x 9

Beitragvon sommerblume » 19.02.2015, 11:42

Ich war neulich in Amsterdam und habe den Blumenmarkt besucht.
Wenn ich jetzt das Thema lese, frage ich mich, warum ich die Rhyzome von Hedychium nicht gekauft habe  :!:
0 x

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 10710
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 868
x 1088

Beitragvon Annegret » 19.02.2015, 22:33

So, habe heute Fotos gemacht von der Erde.

Bild

Bild

Bild

Ich könnte noch Stender Kübelpflanzenerde untermischen.
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg



von Annegret

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28706
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 94

Beitragvon gudrun » 20.02.2015, 23:51

Bevor Ihr noch weiter experimentiert, lest doch bitte erst mal die Steckbriefe durch.

Ich habe selbst Hedychium gardnerianum und weitere 6 andere Arten. H. gardnerianum hat sehr schön geblüht und steht seit November in der Halle, also in der Orangerie. Ich habe sie nur wenig zurückgeschnitten, und sie ist bis jetzt immer noch grün. Gegossen habe ich sie aber nicht in der ganzen Zeit.

Meine sämtlichen Hedychiums stehen alle in Fruhstorfer Einheitserde, mit nur wenig Sandbeimischung und den Sommer über immer gut gegossen und gedüngt. Katrin hat mir noch empfohlen, ihnen im Sommer ein leichtes Fußbad zu geben, weil sie zu der Zeit so viel saufen.
0 x
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 10710
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 868
x 1088

Beitragvon Annegret » 21.02.2015, 00:11

Gudrun, Steffi hatte mir den Link von dem Ingwerpflanzen-Thread gegeben. Habe mir schon alles durchgelesen.
Das die Pflanzen den Kübel sprengen - na ja, entweder neuer großer Kübel oder Knolle teilen. Das Düngerfussbad im Sommer sollte ich auch hinbekommen. Die Erde auch, Stender-Kübelpflanzenerde und Hakaphos als Dünger. Ich will's einfach mal probieren. Mehr wie schief gehen kann es nicht! :D

Muß sagen, das einige Pflanzen nicht für mich geeignet sind, weil sie eben schwer zur Blüte kommen, oder auch sonst etwas schwierig sind.
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg



von Annegret

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28706
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 94

Beitragvon gudrun » 21.02.2015, 15:58

'Bis sie den Kübel sprengen, vergeht aber eine ganze Weile. Ansonsten sind sie herrlich unkompliziert und einfach eine Augenweide. Auch die Blätter sind schön.
0 x
Bild

Viele Grüße aus Hochheim

Gudrun

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 10710
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 868
x 1088

Beitragvon Annegret » 21.02.2015, 19:01

Gudrun, ich werde berichten, was sich bei mir so tut! :D
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg



von Annegret

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28706
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 94

Beitragvon gudrun » 21.02.2015, 19:06

Ich bitte darum.
0 x
Bild

Viele Grüße aus Hochheim

Gudrun

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 10710
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 868
x 1088

Beitragvon Annegret » 19.11.2015, 23:45

Habe meine Hedychium gardnerianum schon einige Zeit im GWH stehen. Geblüht hat sie dieses Jahr noch nicht. Gegossen habe ich sie schon einige Zeit nicht mehr.
Muß ich sie zurückschneiden? Täte mir leid. :oops:
Kann ich sie dunkel überwintern? Vielleicht auch in der Gartenlaube?

So sieht sie im Moment aus

Bild
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg



von Annegret

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28706
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 94

Beitragvon gudrun » 20.11.2015, 00:07

Wenn Du Platz hast, das ist immer die Frage, lass sie, wo sie ist und schneide sie nicht.

Du hast erst einen Trieb. Wenn Du erst mal 10 Triebe in so einem großen Pott (40-t0 l)  hast, das ist vielleicht eine Augenweide. Die ersten Jahre hat meiner auch nicht geblüht. Dafür jetzt umso mehr. Bis jetzt steht er noch draußen. Da aber zum Wochenende Frost und sogar Schnee erwartet wird, kommt er morgen rein. Rein heißt in diesem Falle in die Halle, zwar frostfrei, aber nicht in Fensternähe. Dort ist alles besetzt. Aber letzten Winter hat er dort auch gestanden und es nicht nur überlebt, nein ausgesprochen gut bekommen ist es ihm.
Hier ein Bild vom 25.09.2015. Dieses Jahr sieht er genau so gut aus und blüht auch immer noch.

Bild

Wenn Dich weitere Sorten interessieren, melde Dich bei mir. Irgendwann werden sie ja doch alle zu groß und sind nicht mehr handelbar.
0 x
Bild

Viele Grüße aus Hochheim

Gudrun

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 10710
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 868
x 1088

Beitragvon Annegret » 20.11.2015, 08:37

Boah Gudrun, die sieht ja super aus! :D

Wie Warm/kalt ist es in deiner Halle?

Ich kann mein GWH nicht beheizen aus versicherungstechnischen Gründen. Aber wenn ich ihn gut einpacke, falls wir starken Frost bekommen sollten, würde er das überstehen?

Kamelien und Plumbago nehme ich auch nicht mit nach Hause. Aber ich wickle sie in Flies bei starken Minustemperaturen.

Auf dein Angebot werde ich bestimmt noch zurückkommen, wenn ich Glück habe mit der Überwinterung meiner  Hedychium gardnerianum. :D  :D
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg



von Annegret

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28706
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 94

Beitragvon gudrun » 20.11.2015, 20:23

In der Halle ist es bei starken Frösten nicht ganz frostfrei. Es dauert aber, bis die Temperatur, die täglich tiefer sinkt, bei Frostgraden angekommen ist. Dann werde ich ein starkes Flies darüberwerfen.

Denn die Hedychiums kommen alle aus dem südlichen Himalaya in Nordindien, sind Frostgrade gewöhnt, wenn sie auch nicht richtig winterhart sind. In England sind sie das zwar, trotzdem hält man sie in Kübeln, weil es so lange dauert, bis sie wieder ordentlich austreiben, dann ist der Sommer rum und man hatte nichts davon.

Damit man eine Vorstellung von ihren Bedürfnissen hat, eine Bemerkung zum Klima: Im Sommer weht der Monsun, bringt also warme Feuchte, im Winter kommt trockene Kälte aus dem Norden vom Himalaya. Deshalb brauchen sie im Winter auch kein Wasser.
0 x
Bild

Viele Grüße aus Hochheim

Gudrun

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 10710
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 868
x 1088

Beitragvon Annegret » 20.11.2015, 21:23

Super Gudrun. :D

Ich werde sie im GWH lassen. Sollte es zu kalt werden, werde ich sie einpacken.

Ich fahre ja auch im Winter oft in den Garten, um zu schauen, ob alles in Ordnung ist.
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg



von Annegret

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28706
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 94

Beitragvon gudrun » 20.11.2015, 23:46

Wird bestimmt klappen, Annegret.
0 x
Bild

Viele Grüße aus Hochheim

Gudrun

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 10710
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 868
x 1088

Re: Hedychium gardnerianum - Kahili-Ingwer

Beitragvon Annegret » 01.05.2016, 21:51

Ich habe eine Hedychium gardnerianum.
Über den Winter stand sie eingepackt in Flies im GWH.
Nun wollte ich nachschauen, ob sie eventuell schon Ansätze für den Austrieb gebildet hat.
Habe die Knolle aus der Erde geholt und musste feststellen, das ein Teil ganz matschig war.
Wahrscheinlich war die Erde zu feucht während der Überwinterung.
Habe alles abgeschnitten was matschig war und die Knolle erstmal zum trocknen auf den Tisch gelegt.
Muss ich etwas zum desinfizieren nehmen, damit die Fäulnis nicht weitergeht?

Alles andere war fest und es hatten sich schon drei Augen gebildet.
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg



von Annegret


Zurück zu „Kübelpflanzen, Exoten und ihre Pflege“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste