Lithops


Benutzeravatar
Frau Cross
Aktives Mitglied
Beiträge: 2633
Registriert: 11.07.2011, 16:58
Wohnort: Nähe Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frau Cross » 15.01.2013, 11:16

Klasse Martin! Gratuliere, die sehen richtig propper aus! Es scheint ihnen bei Dir zu gefallen   :D  

Birgitt, das ist eine gaaanz böööse Seite   :D  Da will man gleich was bestellen   :D    :D  

Ich habe mir gestern im Gartencenter 2 Töpfchen gegönnt und habe sie dann auch gleich enttorft und frisch eingetopft.
Bild

Bild

Bild

Es waren ziemlich viele sehr kleine, die größten waren so etwa 1,5cm groß...
Grüne Grüße

Frau Cross

Benutzeravatar
Birgitt
Aktives Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.2011, 01:44

Beitrag von Birgitt » 15.01.2013, 11:23

Frau Cross, da hast du dir aber besonders schöne geangelt. Die sehen superschön aus - ich wünsch dir ganz viele Blüten an deinen Steinchen.  :)  :wink:

Das waren die Lithops von meinen Sohn.   :(  
Bild

Bild

Bild

Bild
Schöne Grüße von Birgitt Bild

Benutzeravatar
Frau Cross
Aktives Mitglied
Beiträge: 2633
Registriert: 11.07.2011, 16:58
Wohnort: Nähe Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frau Cross » 15.01.2013, 12:05

Oh waren die aber toll! Was für ein Jammer daß sie eingegangen sind! Da wäre ich auch super traurig!!!   :!:
Grüne Grüße

Frau Cross

Benutzeravatar
Birgitt
Aktives Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.2011, 01:44

Beitrag von Birgitt » 15.01.2013, 12:25

Frau Cross hat geschrieben: Was für ein Jammer daß sie eingegangen sind!   :!:
Das schlimme ist, wir wissen nicht warum. Den ersten Topf hatte mein Sohn am längsten, und da es so gut mit der Pflege klappte, kamen die anderen auch noch hinzu. Diesen Winter sind dann so nach und nach alle Steinchen matsche geworden, obwohl sie in verschiedenen Töpfen waren. Wir hatten erst an Würmchen gedacht, die die Lithops befallen hätten, fanden aber keine. Was aber vorher schon komisch war, dass die Lithops letzten Sommer nicht eintrockneten und auch trotz vorsichtiger Untersuchung keine neuen Keimblätter zu fühlen waren. Als die Lithops dann diesen Winter matsche wurden, war bei vielen auch keine neuen Keimblätter zu sehen oder sie waren nur winzig klein. Gegossen wurden die Lithops mit einer Spitze, damit sie nicht Ausversehen zu viel Wasser bekamen.
Vielleicht weiß ja jemand was wir falsch gemacht haben. Wir finden keinen Grund, denn der Standort war immer derselbe und auch das Gießverhalten hatten wir nicht geändert. :wink:
Schöne Grüße von Birgitt Bild

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 15.01.2013, 15:29

Martina, Deine Lithop'se sehen sehr vielversprechend aus. Toll.
Soll ich Dir noch mehr Verführung offerieren ?????
Birgit - das ist ha traurig - wenn Du schreibst - das waren die Lithopse von Deinem Sohn.
Die waren ja schon so richtig durchgestartet. - manno, was hätte das für Blüten gegeben.
Aber Dein Sohn ist noch jung - neuer Anfang - neues Glück.

Wenn Ihr Beiden rechtes Interesse habt, dann schaut Euch doch mal die Seite von der Avonia an. FGaS - Fachgesellschaft andere Sukkulenten.

http://www.fgas-sukkulenten.de/index.ph ... 55&lang=de



Da sitzen DIE Fachleute. Ich war dort einige Jahre Anspechpartnerein für Pelargonien.

Benutzeravatar
Birgitt
Aktives Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.2011, 01:44

Beitrag von Birgitt » 15.01.2013, 16:09

Brigitte, vielen lieben Dank für den Link, den habe ich mir mal gleich abgespeichert. Da sind ja vielleicht tolle Bilder. Wunderschön.    :)    :wink:  
Ja, mein Sohn hatte sich schon so auf Blüten gefreut und dann so etwas. Damit hatten wir überhaupt nicht gerechnet, es lief doch so gut. Wir haben gedacht, wir hätten den Dreh raus. Aber irgend etwas ist vollkommen schief gelaufen. Jetzt heißt es Ursachenforschung betreiben, damit das nicht noch mal passiert.
Schöne Grüße von Birgitt Bild

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 15.01.2013, 16:16

Ja, Birgitt, das kann ich vollkommen verstehen.
Ich kann Dir nur sagen  - wie oft ist es mir schon ergangen wie Euch.
Nur jetzt, mit beinahe ... Jahren, da läßt es doch etwas nach.
Das alles  immer wieder und immer wieder ausprobieren wollen.
Aber ganz ist es noch nicht weg. Gottseidank.

Benutzeravatar
Birgitt
Aktives Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.2011, 01:44

Beitrag von Birgitt » 15.01.2013, 16:22

Brigitte Stisser hat geschrieben:
Das alles  immer wieder und immer wieder ausprobieren wollen.
Aber genau das führt zum Ziel Brigitte, nur manchmal nützt einem das gar nix, wen man den Pflanzen nicht die richtige Umgebung - die sie benötigen - geben kann. Dann sollte man es lieber lassen, den Pflanzen zuliebe.   Auch wenn es einem schwer fällt. :wink:
Schöne Grüße von Birgitt Bild

Benutzeravatar
Pedro2
Aktives Mitglied
Beiträge: 799
Registriert: 14.02.2011, 14:59
Wohnort: Herborn

Beitrag von Pedro2 » 15.01.2013, 16:49

Danke Brigitte für den Link. den kenne ich noch nicht und werd mal fleissig stöbern.
Momentan bin ich nämlich zu Hause, nach einer Knie OP, und hab jetzt Zeit dafür.

Ich hab vorige Woche schon einen Teppich geknüpft von der Freundin meiner Frau. die hatte den Teppich schon lange angefangen, so etwa ein viertel geknüpft und dann in die Ecke gelegt...
Jetzt hatte ich bei meiner Frau mal geäussert, dass ich sowas mal gerne machen würde und am nächsten Tag hatte ich das gute Stück zum fertig machen.
Hat eine Woche gedauert, dann war er fertig. ( 70 X 1.20m )
Momentan bin ich daran ein Gobelin Bild von meiner Mutter fertig zu machen....
Was man sich nicht alles anfängt wenn man nicht laufen kann bzw. darf...

Also wie gesgt ich stöber mal auf dieser Seite.


:wink:  :wink:
Es grüßt ganz herzlich aus dem schönen Hessen:

Der Martin

Winterbraut

Beitrag von Winterbraut » 15.01.2013, 18:59

Martin , ich hätte ein 40x40 Kreuzstich Kissen ( Hummelfiguren ) im Angebot zu fertig sticken, wenn Du so viel Zeit hast. Es liegt schon 10 Jahre rum.... :D
Ich wünsche Dir  und gute Besserung ! Schone Dein Knie, dass es im Frühjahr wieder gut losgehen kann !

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 7483
Registriert: 05.07.2007, 08:10
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitrag von Volker » 15.01.2013, 19:02

Pedro2 hat geschrieben:...

Ich hab vorige Woche schon einen Teppich geknüpft von der Freundin meiner Frau. die hatte den Teppich schon lange angefangen, so etwa ein viertel geknüpft und dann in die Ecke gelegt...
Jetzt hatte ich bei meiner Frau mal geäussert, dass ich sowas mal gerne machen würde und am nächsten Tag hatte ich das gute Stück zum fertig machen.
Hat eine Woche gedauert, dann war er fertig. ( 70 X 1.20m )
Momentan bin ich daran ein Gobelin Bild von meiner Mutter fertig zu machen....
Was man sich nicht alles anfängt wenn man nicht laufen kann bzw. darf...

Also wie gesgt ich stöber mal auf dieser Seite.


:wink:  :wink:
schau mal was wir hier für einen schönen bereich haben, da warten wir auf bilder :D
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Volker

Unser Wetter

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 15.01.2013, 20:07

Keith Green: Die Rückkehr von Lithops werneri
Hugo Mcculloch: Conophytum

Das sind Beiträge im neuesten Heft der Avonia.
Ist doch was für Euch, gelle !!

Antworten

Zurück zu „Kakteen und Sukkulenten“