Unsere Forumshunde erzählen

Hier könnt ihr euch über Eure Haustiere austauschen
Antworten

Benutzeravatar
Heilpflanze
Aktives Mitglied
Beiträge: 1022
Registriert: 30.08.2013, 11:24
Wohnort: Motto-Val di Blenio

Re: Unsere Forumshunde erzählen

Beitrag von Heilpflanze » 22.07.2016, 16:34

Hallo Tobby, Phuuu den ganzen Tag allein in der Wohnung eingesperrt das war sicher sehr schwer. Und ja, deine neuen "HERRFRAUCHEN" haben eine sehr gute Entscheidung getroffen dass sie Dich bei sich aufgenommen haben.
Deine früheren Herr und Frauchen waren wohl nicht ganz so geeignet um dich "grossen Kerl" auch richtig zu versorgen, aber vor allem etwas folgen wirst Du sicher auch jetzt noch lernen..... es macht ja dein und das von deinem HERRCHENFRAUCHEN etwas angenehmer und auch einfacher.
Du wirst das schon packen, da bin ich ganz sicher.... schliesslich weisst Du dein Glück auch zu schätzen. Schöne Tag und

Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Béatrice
Bild

Benutzeravatar
Klaus
Aktives Mitglied
Beiträge: 8098
Registriert: 19.07.2007, 19:50
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Unsere Forumshunde erzählen

Beitrag von Klaus » 23.07.2016, 17:27

Hallo Fänz! * lach*

Heute melde ich mich mal ganz kurz. Meinem Schreiber geht es heute nicht ganz so gut.....es ist sehr schwül und das macht ihm zu schaffen. Ich liege auf der Terrasse im Schatten auf den kalten Steinen.....so ist es einigermaßen auszuhalten.
Frauchen gießt ihre Blumen und stöhnt auch so vor sich hin. Zwei weitere Tage soll das Wetter noch so bleiben und dann wird es wohl hoffentlich besser!

Also haltet euch tapfer
Euer Teddy.
So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Noka)

Je hilfloser ein Lebewesen ist,desto groesser ist sein Anspruch auf Schutz vor menschlicher Grausamkeit." -Mahatma Ghandi-

Benutzeravatar
Heilpflanze
Aktives Mitglied
Beiträge: 1022
Registriert: 30.08.2013, 11:24
Wohnort: Motto-Val di Blenio

Re: Unsere Forumshunde erzählen

Beitrag von Heilpflanze » 23.07.2016, 22:22

Hallo Teddy... irgendwie bist Du für mich "ein Tobby", kam mir gestern Abend im Bett in den Sinn, dass ich dir einen neuen Namen gab

Schöne Obe und eine etwas kühlere Nacht

Herzliche Grüsse
Béatrice
Bild

Benutzeravatar
Klaus
Aktives Mitglied
Beiträge: 8098
Registriert: 19.07.2007, 19:50
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Unsere Forumshunde erzählen

Beitrag von Klaus » 24.07.2016, 09:36

Nun bin ich schon über drei Monate bei meinen neuen Menschen.
Für mich sind es hier paradiesische Verhältnisse. Zuerst war es natürlich für mich, aber auch für meine neuen Leute, eine große Umstellung.
Allein schon die Zeiten wann ich mir was in die Backen packen kann.
Ganz in der Früh, so gegen 6-7 Uhr , bekomme ich feste Brocken.......dazu frisches Wasser. Wobei ich lieber Wasser aus dem Teich trinke.....zwei Teiche gibt es hier auf dem Grundstück.....(zu den Teichen muß ich euch mal was erzählen )......... na ja, ich trinke auch frisches Wasser dann ist Frauchen zufrieden.
Frauchen und Herrchen frühstücken dann.......leider gibt es nichts vom Tisch so wie bei meinen vorherigen Menschen.......am Tisch bettelnde Hunde mag mein Boss nämlich nicht.
Nach meinem Brockenessen gehe ich gleich in den Garten. Die Terrassentür wird dann für mich geöffnet und schon bin ich draußen.......super kann ich nur sagen.....meine Leute haben ein großes Grundstück......so an die 3000 m².....mit vielen riesigen Bäumen, Sträucher, Rasen und kleine kuschelige Wege........die muß ich dann erst mal kontrollieren.
Weg kann ich nicht denn das ganze Grundstück ist mit einem ganz hohen Zaun versehen.
Erledige, zur Freude meiner Chefin, mein Geschäft immer an der gleichen Stelle auf dem Rasen......diese " Blindgänger" so nennt Herrchen meine " Kracher" werden dann sofort entfernt.
Hier und da hebe ich dann mein Bein und schwubs bin ich wieder in der Wohnung.......muß kontrollieren ob meine Menschen noch da sind.........ja und darüber erzähl ich euch demnächst was.....

"Fänz" ich wünsch euch einen schönen Sonntag

Euer Teddy auch Bärchen genannt!
So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Noka)

Je hilfloser ein Lebewesen ist,desto groesser ist sein Anspruch auf Schutz vor menschlicher Grausamkeit." -Mahatma Ghandi-

Benutzeravatar
Klaus
Aktives Mitglied
Beiträge: 8098
Registriert: 19.07.2007, 19:50
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Unsere Forumshunde erzählen

Beitrag von Klaus » 24.07.2016, 15:04

Seht mal....hier liege ich auf der Terrasse.....bin ich nicht ein knackiger Typ?
237.jpg
Dann schaut mal die Blumenkästen......Schnecken und der ständige Regen haben die schönen Blumen fast geschafft.
Frauchen und Herrchen wollen sie jetzt auf den Kompost bringen.......
So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Noka)

Je hilfloser ein Lebewesen ist,desto groesser ist sein Anspruch auf Schutz vor menschlicher Grausamkeit." -Mahatma Ghandi-

Benutzeravatar
Heilpflanze
Aktives Mitglied
Beiträge: 1022
Registriert: 30.08.2013, 11:24
Wohnort: Motto-Val di Blenio

Re: Unsere Forumshunde erzählen

Beitrag von Heilpflanze » 24.07.2016, 15:15

Klaus hat geschrieben:Seht mal....hier liege ich auf der Terrasse.....bin ich nicht ein knackiger Typ?
:smiley_emoticons_bravo2: Doch und was für einer :smiley_emoticons_smilina: :smiley_emoticons_zensiertnew:

Sag doch deinen beiden "Chefs" sie sollen den Blumen noch eine Chance geben und sie einfach irgendwo hinpflanzen, sicher nicht auf den Kompost, der Sommer fängt ja erst an :smiley_emoticons_lol:
Herzensgrüsse
Béatrice
Bild

Antworten

Zurück zu „Unsere Haustiere“