ET in Sandkaters Exotengarten

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2230
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 350

Beitragvon sand cat » 20.06.2015, 21:01

Hallo Margit.

Der Stecki lebt noch. Steht beim Nachbar/Kumpel in der temperierten Motorradgarage
(aus Glas) und versucht den Sommer zu überleben, zusammen mit zwei Lupinensetzlingen aus Samen angezogen. Denen fehlt Sonnenlicht. Das Glas filtert zuviel weg. Nach dem Urlaub nehm ich die drei Töpfe mit zu mir da ich ne Wachstumsleuchte aus Dland mit hierher bringe.

Bild
Bild
0 x
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
margit_v
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 246
Registriert: 14.04.2014, 09:59
Wohnort: Nürnberg
x 1

Beitragvon margit_v » 01.07.2015, 16:01

Schön, er lebt  :D
Ja, da fehlt das Sonnenlicht, die Blätter sind sehr hell.
Raus stellen geht noch nicht?
0 x
Liebe Grüße
Margit

Benutzeravatar
margit_v
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 246
Registriert: 14.04.2014, 09:59
Wohnort: Nürnberg
x 1

Beitragvon margit_v » 29.08.2015, 16:50

Viel Glück  :wink:
0 x
Liebe Grüße

Margit

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2230
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 350

Beitragvon sand cat » 30.08.2015, 13:48

Servus Peg.

:good       :good       :good       :good  :good

Danke dir. So paßt das nun.
Jetzt muß ich nur noch mein Hirn zusammennehmen daß ich nicht gleich der Erste bin welcher den falschen thread nimmt.....
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Peg
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 3968
Registriert: 10.07.2007, 21:48
Wohnort: Merseburg
x 1

Beitragvon Peg » 30.08.2015, 14:55

:mix47  :mix27 nichts zu danken!

Heiner, dann wird wieder verschoben ... paar einzelne Beiträge gehen ratzfatz.  :lachen21
0 x
LG Peg

Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: -Traue nie alten chinesischen Sprichwörtern!- Bild

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2230
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 350

Beitragvon sand cat » 30.08.2015, 15:49

Super Peg.

Na dann fangen wir gleich mal ! richtig ! an.
Ex Zicken Stecki ist ja getopft worden und stand danach bis nach meinem Sommerurlaub beim Kumpel nebenan in der Motorradgarage wobei es da kleine Lichtprobleme gab.
Vor fuenf Wochen hab ich die Mini ET da rausgeholt, gleich umgetopft und bei mir ins Wohnzimmer gestellt. Von Dland hab ich eine Energiespar Wachstumslampe mitgebracht.
Eine von alten Stil, noch keine der Neueren 860/865ger Wa-lampen.
Bild

Ups!!! Da draußen wirds aber ganz schoen dunkel und rumpeln tuts auch schon wieder. Es wird doch nicht schon wieder pissen wollen. Na ja, der Garten, Fliesen sind ja erst gestern komplett rausgeputzt worden.......
Bild

Ok zurueck zur noch mini ET.
Die Wachstumslampe hab ich jeden Tag nur ein paar Stunden an. Keine 12 mehr wie am Anfang.
Anhand der Blattfarbe sollte ja auch alles ok sein.
Bild
Bild
Bild

Hier in der Wohnung hat es um 26º da vorne. Allerdings relativ trockene Luft. Wenn es 30% hat isses viel. Kommt durch die Klima welche die Feuchtigkeit wegzieht. Aber blattmaessig siehts gut aus.

Ich hab nun vor daß ich die ET fuer die 3 Wochen Urlaub Ende Sept., daß ich die ET nochmals beim Kumpel in der Motoradgarage zwischenlagere. Da hats dann so um 30º und es ist da auch etwas feuchter. Anschliessend nach dem Urlaub, da denk ich daß ich die ET dann geschuetzt direkt ins Freie stellen werde.
Lichtmaessig, hm, da werden wohl ein paar Blaetter draufgehen, aber, ich denk daß der Temperatur / Klimaumschwung aus der Motorradgarage ins Freie nicht soo gravierend sein wird als wie vom Wohnuzimmer raus direkt ins Freie.
Waere jammerschade wenn nun nach x Monaten Bewurzelungs/Überlebenskampf dann die mini ET auf Grund von nem zu großen Temperatur und Klimawechsel uebern Jordan gehen wuerde. Das wuerde mich dann doch echt aergern.
Aber im Moment laeuft alles "nach Plan".

Und draußen wirds immer dunkler.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2230
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 350

Beitragvon sand cat » 11.10.2015, 20:05

Obiger "Zickenstecki" ist in die ewigen Jagdgruende gegangen. War mir fast klar daß der "Hobby Aushilfs - Bewaesserungsgaertner" den niederringen wird. Na ja, bloed gelaufen.
Schwamm drueber.
Aber, dank Moni's Hilfe (einen dicken Gruß und Kuß dafuer) kann der Versuch ET's in Sandkaters Exotengarten endlich starten.
Jetzt wird sich herausstellen ob man mit viel Gefuehl, Hege und Pflege, ob man ET's hier auf der arab. Halbinsel hinbekommt.
Natuerlich lauert immer die Gedahr ! Sandsturm !.
Diesbezueglich bin ich immer noch am Rumueberlegen wie ich die ET's ab einer bestimmten Groesse topfen werde um ev. reagieren zu koennen.
Ich muß da wohl noch ein paar Naechte drueber schlafen.
Zwei Stecki's zum Bewurzeln von zu hause  sind auch noch dabei.

Bild

Der Versuch ist angelaufen.   :good  :good  :smily946  :cool2  :cool3
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 21116
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
x 76
x 242

Beitragvon Karingoldi » 12.10.2015, 20:51

Du bist einfach Spitze Heiner  :wink:
0 x
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Sandcat's Bub
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 121
Registriert: 16.05.2015, 00:22
Wohnort: Kuenzelsau
x 1
x 43

Beitragvon Sandcat's Bub » 14.10.2015, 00:11

Wenn du Schiss hast vor Sandsturm, bleibt nur eins: möglichst kleiner Topf damit schnell transportabel und mehr gießen. Wenn sie wirklich wachsen, bekommst aber auch du die Teile in zwei Monaten nicht mehr durch die Tür.
0 x
Gruß Heiko

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2230
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 350

Beitragvon sand cat » 19.10.2015, 07:09

Alles prächtig.
Na ja, bei nachts um 30º und 70% oder mehr Luftfeuchtigkeit, wenn da nichts vorwaerts geht dann weiß ich auch nicht.

Fandango zickt noch ein bißchen da noch die Wurzelmasse fehlt. Braucht eben seine Zeit.
Vulkantraum wurde schon umgetopft. Marbach folgt morgen oder übermorgen. Romantika und Sonnenstern brauchen wohl noch mind. 1 Woche. Die zwei Stecki's, Baumarkt ET und ?????, hm, ich glaub es ist Golden Delight, viell.  Heiko fragen, diese wurzeln top im Wasserglas.

Bild
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Sandcat's Bub
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 121
Registriert: 16.05.2015, 00:22
Wohnort: Kuenzelsau
x 1
x 43

Beitragvon Sandcat's Bub » 25.10.2015, 01:51

Gelbe Blätter heißt mehr Düngen.
0 x
Gruß Heiko

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2230
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 350

Beitragvon sand cat » 25.10.2015, 06:07

Das weiß ich.
Die wurden ja extra nicht geduengt damit se in die Transportbox paßten.
Nach dem Umtopfen wird "normalerweise" nicht geduengt, für wieviel Tage, habs vergessen. Steht in der PN von Moni. Hier in unserem Klima scheint das mal wieder anderst zu sein.
Nach ca 8 Tagen sieht man erst ob das Duengen angeschlagen hat.
Die Blaetter sind inzwischen total gelb.
Ich duenge nach dem Umtopfen nachdem das erste Durchwaessern abgetrocknet ist mit umgerechnet 10gr / 10L.
Da schau mal. Selbst der Stecki im Wasser legt los. Gelbe Blaetter.
Krieg ich in den Griff.
Bild
Bild
Bild

Zwei sind von der Blattfarbe fast normal, zwei extrem gelb.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2230
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 350

Beitragvon sand cat » 26.10.2015, 21:29

Hab mich mit Monika kurzgeschlossen da die Blaetter gelber und gelber werden.
Der Verdacht geht auf Chlorose - Eisenmangel.
Bild
Bild

Warum von vier nur zwei betroffen sind, hm, wir rätseln noch da "" an sich "" Substrat und Wasser sowie Duenger im Moment m ! unter Vorbehalt ! ausgeschlossen werden.  Von drei Umgetopften leiden zwei darunter. Die Dritte gras gruen , top Zustand. Substrat bei allen Dreien aus dem gleichen Sack und das Wasser sowie Duenger scheiden ""an sich"" ebenso aus.
Alle ET Arten welche ich hier hab sind normalerweise nicht so Chlorose anfaellig.
Bloed ist halt......die Eine hats.......die Andere nicht.

Die zwei Steckis welche ich noch mitgebracht hab wurzeln sehr gut. Stehn in purem Leitungwasser (Süßwasser kommt aus der Entsalzungsanlage).
Der eine Stecki hat noch keine Blaetter, beim Zweiten sind die Blaetter ebenfalls schon quittengelb.

Hab heute einen Iron Deficiency Corrector  6%  gefunden. Muß jetzt noch abwarten was Moni dazu sagt. Kann ich nehmen oder kann ich nicht nehmen.

Jetzt heißts ruhig bleiben u. Tee trinken.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2230
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 350

Beitragvon sand cat » 14.12.2015, 21:08

Hier mal ein aktueller Stand.
Vorweg,
ET's hier zum Wurzeln bilden, wachsen und groß zu bekommen, das ist ein anderes Kaliber als wie in Dland da so viele Faktoren da mit rein spielen welche einzeln sowie auch im Zusammenhang ganz schoen Aerger bereiten koennen. Alles ist und verhaelt sich komplett anderst als wie in Dland.
Aber, so langsam bekomm ich hier nun ne Linie rein. Danke auch an Monika die mir immer gute Tips und Ratschlaege gegeben hat.
Stellenweise haben manche ET's ganz schoen rumgezickt wobei es immer noch nicht zu 100% klar ist woran es eigentlich lag, was denen gefehlt hatte.

Marbach und Sonnenstern waren besonders betroffen wobei die Sonnenstern ne Sorte ist welche / wo Chlorose eigentlich unbekannt ist. Diese war am schlimmsten betroffen und ist immer noch nicht ueberm Berg.

Vulkantraum und Romantika waren fast problemlos. Die Romatika hatte anfangs auch Probleme Wurzeln zu bilden. Als nun endlich gut Wurzeln gebildet waren musste ich die Romantika wieder aus der Erde nehmen da sich Geschwuere / Wucherungen gebildet hatten. Gott sei Dank waren diese nur auf einer Seite der Pflanze so daß wenigstens die Haelfte der Wurzeln heile blieben. Inzwischen hat sie sich gut erholt.
Der enorme Sturm und die fast vier Tage mit immer noch sturmartigen Böen und fast keiner Feuchtigkeit in der Luft waren auch nicht gerade von Vorteil.
Summa summarum......ganz schoen stressig ET's hier hoch zu bekommen.
Jetzt aber mal ein paar Bilder.
Die Marbach sah nicht gut aus.
Bild

Die Sonnenstern auch nicht.
Bild

Die Romantika und deren Wucherungen.
Bild

Die Sonnenstern hatte blaettermaessig gut zugelegt. Jedoch, die Chlorose war nicht in den Griff zu bekommen. Selbst nicht mit Eisenduenger / Blattduengung.
Bild

Inzwischen wurde die Sonnenstern umgetopft und ein anderes Substrat verwendet. Bei Gardena hab ich ein anderes deutsches Substrat, zwar bloß ne Anzuchtserde, gefunden so daß ich mal von der Sultan Garden Center Erde weg bin.

Die Marbach scheint diese Erde zu moegen.

Die Vulkantraum war der groeßte Stecki. Hatte samt Anzuchtstorefchen ca 30cm. Hoehe jetzt knapp 50cm.

Und so sehn se im Moment aus.
Die Vulkantraum sitzt bereits samt Lochkuebel im großen Kuebel. Waechst und gedeiht. Mal sehn wie lange es bis zur ersten Bluete dauert.
Hat vereinzelt noch Anzeichen von Ueberduengung, aber nichts Gravierendes. Waechst sich raus. (war mein Fehler)
Bild
Bild
Bild

Die anderen drei sind noch in kleineren Toepfen zum Wurzeln bilden.
Die Romantika wurde bereits zwei mal umgetopft (blauer Pott). Der naechste wird ebenfalls ein Locheimer sein samt großem Kuebel. Höhe der Romatika etwa 35cm wobei diese sowie die Marbach etwa 22/23cm samt kl. Anzuchtstopf hatten. Sonnenstern hatte etwa 20cm und ist jetzt etwa 28cm hoch.
Rechts hinten die Romantika, links die Marbach und im Vordergrund die Sonnenstern. Bei der Sonnenstern scheint es daß eine nochmalige Eisenduengung ueber Blattduengung anschlaegt wobei zu sagen ist daß gruenere Blaetter bei der ersten Blattduengung auch das Resultat waren. Allerdings weniger gruen.
Da muß ivh jetzt abwarten und beobachten zumal, wie oben erwaehnt, ein anderes Substrat verwendet wird.
Bild

Ebenfalls Sonnenstern.
Bild

Die Marbach.
Bild

Die Romantika.
Bild

Und dann gab es noch einen kl. Stecki im Anzuchtstoepfchen, ca 10cm hoch namens Fandango. Betonung liegt bei gab. Den hat sich ein Vogel welcher zu den Beo's gehoert gekrallt. Hat ihn aus der Erde rausgerissen um ihn.......hm ev. als Nistmaterial zu verwenden.
Also hab ich "nur noch 4 Sorgenkinder"  :D

Auf alle Faelle:
Einen Sack Floehe hueten ist angenehmer, leichter als wie ne Lage ET's hoch zu kriegen.

Ich werd euch auf dem Laufenden halten.   :good  :good  :cool3
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 6140
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
x 9
Kontaktdaten:

Beitragvon Monika Gottschalk » 15.12.2015, 09:27

Man muß halt ausprobieren, inwieweit Pflanzen, die urpsrünglich aus den feuchtwarmen Tropen stammen, sich an euer extremes Klima anpassen können.
Es wäre interessant herauszufinden, ob ET, die in S. A. aus Samen herangezogen wurden, etwas weniger empfindlich sind. In Europa gezogene Sämlinge sind auch robuster als Stecklinge vom Wildstandort.  
Empfindlich werden sie trotzdem bleiben, Wüste ist schließlich kein Urwald oder gemäßigtes europäisches Klima.  :)
0 x
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de


Zurück zu „Engelstrompeten“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast