Wie kommt die Lilie in meinen Garten

Antworten

Benutzeravatar
Elina
Aktives Mitglied
Beiträge: 1575
Registriert: 05.04.2009, 13:28

Wie kommt die Lilie in meinen Garten

Beitrag von Elina » 13.06.2009, 14:31

Bei mir blüht eine Lilie im Garten. Ich weiß nicht, wie die hierher gekommen ist. Ich hatte nie Lilien. Im vergangenen Jahr sah man nur Laub. Weil es nach Lilie aussah hab ich es stehen gelassen. Dieses Jahr  blüht sie in einem schönen kräftigen Rot. Kann die mit Vogelfutter entstanden sein?80718072

Habt Ihr auch schon mal sowas gehabt?

Schöne Grüsse aus dem Rheinland
Elina

Benutzeravatar
Karl-Heinz G.
VIP
Beiträge: 5689
Registriert: 01.11.2008, 21:44
Wohnort: Wunstorf

Beitrag von Karl-Heinz G. » 14.06.2009, 07:20

Ja, Elina, meine Nachbarin, vor 2 oder 3 Jahren. Sie schwor auch Stein und Bein, dass sie die Lilien nicht gepflanzt hätte.
Da sie aber regelmäßig mit neuen Pflanzen ankommt, haben wir uns darauf geeinigt, dass sie es wohl vergessen hätte.  :)
Ob Liliensamen beispielsweise von Vögeln verschleppt werden - ich weiß es nicht, aber weshalb nicht?
Liebe Grüße
Karl-Heinz

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25865
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von MadMim » 14.06.2009, 23:39

Ich hätte im ersten Moment auf Tulpe getippt...  :oops:  

Vielleicht hattest Du einen Samen in der Blumenerde?
Ich werfe meine (verbrauchte) Blumenerde immer auf
die Beete - deshalb die Idee mit der Blumenerde.
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Elina
Aktives Mitglied
Beiträge: 1575
Registriert: 05.04.2009, 13:28

Beitrag von Elina » 15.06.2009, 13:15

Das mach ich auch immer, daß ich die gebrauchte Blumenerde im Garten verstreue. Ich hatte aber noch nie Lilien. Der zweite Stengel mit Knospe
sieht noch etwas anders aus. Sollte mich nicht wundern, wenn der auch
noch eine andere Farbe bekommt. Werde fotografieren, wenn sie geöffnet ist.
Ich freue mich ja, aber ist schon seltsam.

Schöne Grüsse Elina

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25865
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von MadMim » 15.06.2009, 22:19

Das ist echt rätselhaft - aber toll!

Vielleicht waren es auch Vögel, die Samen gefressen hatten?

Oder Wühlmäuse, die sie vom Nachbarn unterirdisch zu Dir
geschleppt haben.

Mir ging es vor Jahren so, daß meine Dichternarzissen verschwunden waren und plötzlich hinter dem Gartenmäuerchen beim Nachbarn mitten in seinem Rasen blühten...  :oops:
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Gast B

Traudel

Beitrag von Gast B » 15.06.2009, 22:48

Traudel, da kann ich auch mitreden. Bei uns sind es die Wühlmäuse die irgendwo den  Rest  von Tulpen liegen lassen. Im Frühjahr staune ich, im Buchs wächst eine Tulpe. Nicht 10 in der Runde so wie ich sie pflanze sondern eine einzige, ganz woanders.
Auch die Haselmaus die, die Nüsse vergräbt könnte eine Gärtnerei aufmachen mit Haselnussbäumchen. Über dreißig hab ich dieses Jahr entfernt und es sind noch welche in der größe vom 1m da.

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25865
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von MadMim » 15.06.2009, 23:37

Helga, wir tauschen!

Ich habe in fast jedem Kübel Walnußkeimlinge von den
Eichhörnchen.  :)
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27370
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 15.06.2009, 23:45

Ich habe von allem, und noch einiges andere dazu, z,.B. Ahornsämlinge, sogar in den Fuchsienkübeln. Alles andere passiert aber nur durch zweibeinige Wühlmäuse......
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Elina
Aktives Mitglied
Beiträge: 1575
Registriert: 05.04.2009, 13:28

Beitrag von Elina » 19.06.2009, 09:30

Jetzt ist die zweite Lilie aufgeblüht. Die sieht wieder ganz anders aus.82908291

Ich habe jetzt so eine Idee, wie die dahingekommen sind. Vor 3 Jahren
habe ich mir von einer Messe einen winterharten Agapantus mitgebracht.
Der übrigens noch nie geblüht hat. Vielleicht waren in dem Pflanzsupstrat
Liliensamen verborgen. Die Lilien stehen nämlich neben dem Agapantus.
Dann blühen wenigstens die.

Schöne Grüsse aus dem Rheinland
Elina

Mandolinchen

Beitrag von Mandolinchen » 19.06.2009, 09:47

Hallo Elina,
wie du siehst, einfach und problemlos kommt man zur Lilie. ;)  :wink:

Ich habe in meinen beiden Kamelienkübeln jeweils eine Lilie gesteckt,
und das ist jetzt das Ergebnis,

Bild

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Beiträge: 21793
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Karingoldi » 19.06.2009, 12:40

:D  super ,
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Elina
Aktives Mitglied
Beiträge: 1575
Registriert: 05.04.2009, 13:28

Beitrag von Elina » 19.06.2009, 15:04

Und wie lange hat das bei Dir gedauert, bis zur Blüte?

Grüsse Elina

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27370
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 19.06.2009, 19:35

Deine Lilien, Elina, kriegst Du nicht als Samen, das sind ganz moderne Züchtungen. Die dürften, wenn schon, als Mini-Zwiebeln bei dem Agapanthus gesessen haben. Der blüht auch noch nicht um diese Jahreszeit.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Elina
Aktives Mitglied
Beiträge: 1575
Registriert: 05.04.2009, 13:28

Beitrag von Elina » 21.06.2009, 10:23

Dann kann das wohl nur so gewesen sein. Ich find es schon toll, auf diese
Weise an so schöne Lilien zu kommen. Vielleicht blüht dann in diesem
Jahr auch noch der Agapanthus. Den habe ich auf Anraten des Händlers
in einen Tontopf gepflanzt und mitsamt Topf vergraben. Dann sollte er
angeblich besser blühen.

Bin mal gespannt!

Schöne Grüsse Elina

Antworten

Zurück zu „Garten und Blüten im ...“