Gewächshausbau


Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7515
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von Steffi » 06.05.2019, 18:27

Ich dünge mit Brennesselsud meine Tomaten und hatte bisher noch keine Probleme mit weißer Fliege.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7515
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von Steffi » 06.05.2019, 18:28

Edeltraud wachsen denn Schlangengurken im Freiland? Ich dachte immer, sie brauchen es warm.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
jürgen
Aktives Mitglied
Beiträge: 3192
Registriert: 17.03.2013, 10:01
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von jürgen » 06.05.2019, 21:34

@ Steffi,
laß dir die Freude am GWH nicht nehmen. Ich kultiviere seit 30 Jahren in meinem GWH Gurken und Tomaten. Klar gab es mal Blattwelke und Weiße Fliegen. Künstliche oder systemische Mittel habe ich nie benutzt. Dann hätte ich meine Sommerfrüchte auch beim Discounter kaufen können.

In den Boden hab ich nur Rindermist und Kompost eingebracht. Im letzten Jahr kam noch Algenkalk dazu. Das Resultat war keine Weiße Fliege, keine Blattwelke bis in den späten Herbst und 100 Gurken und 60 Kg. Tomaten. Natürlich auch Brennesselgülle 1:10 nach Gefühl.
Die Gülle ist jetzt schon fertig und mit UR-Gesteinsmehl versetzt.
Dieses Jahr ist schon Rindermist, Kompost und zusätzlich Ur-Gesteinsmehl im Boden.

Heute hab ich mir 2 Gurkenpflanzen für Stk. 5,50 € , veredelt auf Kürbis, von meinem Pflanzenflohmarkt Erlös gekauft. Die werde ich nächstes Jahr auch selbst machen...….

Viel Spass mit deinem neuen Gurkentomatenaludoppelstegplattengewächshaus.. :smiley_emoticons_bravo2:

Bei Fragen immer her damit........dafür ist ein Forum da :smiley_emoticons_winken4: :smiley_emoticons_nicken:

LG. Jürgen
Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie es andere gern hätten.


Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit.
Thomas Mann

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7515
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von Steffi » 06.05.2019, 21:43

Vielen Dank Jürgen :smiley_emoticons_smilina: :smiley_emoticons_winken4:
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

edeltraud meub
Aktives Mitglied
Beiträge: 2079
Registriert: 19.10.2011, 11:14
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von edeltraud meub » 07.05.2019, 06:35

Bei uns wachsen Schlangengurken auch im Freiland.Mein Mann zieht sie an einem Spalier.Es kommt immer auf das Klima an, im Hochsommer kann man bei uns nichts im Gewächshaus halten.Tomaten, Gurken ,Zuchini,Paprika und Auberginen wachsen bei uns im Freiland besser.Auberginen sind dieses Jahr von selbst aufgegangen.
Liebe Grüße  Edeltraud

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Beiträge: 4890
Registriert: 14.03.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von annelu14 » 07.05.2019, 14:37

Steffi ,ich setze immer eine Blaue Lampionblume mit ins Gewächshaus,vorher hatte ich auch Weiße Fliegen,jetzt nicht mehr,
im Herbst streue ich die Saat dort gleich wieder aus und irgendwo läuft immer etwas auf.Im Glashaus stelle ich auch eine
mit rein,hilft dort auch.GG will es dieses Jahr mal zwischen seine Grünkohlpflanzen versuchen,da hatte er die letzten 2 Jahre
immer starken Befall ,ich werde berichten ob es ein Unterschied gibt.

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 11943
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von Annegret » 07.05.2019, 20:41

Ich hab mir auch ein paar von den Lampionblumen gezogen.
Die werde ich auch zwischen die Tomaten und Gurken pflanzen.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
jürgen
Aktives Mitglied
Beiträge: 3192
Registriert: 17.03.2013, 10:01
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von jürgen » 07.05.2019, 21:07

Annegret hat geschrieben:
07.05.2019, 20:41
Ich hab mir auch ein paar von den Lampionblumen gezogen.
Die werde ich auch zwischen die Tomaten und Gurken pflanzen.
Lampionblumen ???????? Passiert da etwas Nachts im GWH so das die Tomaten rot werden ? Oder werden die Gurken ganz gerade !!!!!!!!!

Das braucht eine Erklärung...………


LG. Jürgen
Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie es andere gern hätten.


Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit.
Thomas Mann

Benutzeravatar
Fuchsienblüte
Aktives Mitglied
Beiträge: 3111
Registriert: 12.01.2015, 22:18
Wohnort: Am Teutoburger Wald
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von Fuchsienblüte » 07.05.2019, 21:47

Ich gehe mal davon aus,das ihr die Giftbeere meint.Sie wird auch als blaue Lampionblume,oder auch als Australische Lampionblume gehandelt.
Sie soll für Weiße Fliege giftig sein (für Menschen und Tiere ist sie ebenfalls giftig,und das in allen Pflanzenteilen).
Im letzten Jahr hatte ich die Giftbeere auch im Garten stehen gehabt,die Weiße Fliege war dennoch eine Plage.
LG    Michael

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Beiträge: 4890
Registriert: 14.03.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von annelu14 » 07.05.2019, 22:28

Ich meine ,,Nicandra,, und sie wirkt sogar wenn sie noch nicht blüht,ich hatte hier in der Wohnung
jetzt Weiße Fliegen,sicher mit dem Grünkohl rein geschleppt und nun auf jedem Fenster ein Topf
mit Nicandra hingestellt,alles wieder gut.
Tomatenpflanzen selbst sind ja auch giftig und so manches andere auch,aber das muß jeder für
sich entscheiden,vielleicht ist ja auch Einbildung mit dabei,aber ich finde es hilft sehr gut.

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7515
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von Steffi » 08.05.2019, 07:26

Die Nicandra physaloides soll u. a. Weiße Fliege durch ihren Duft vertreiben, Schädlinge sollen ihn als unangenehm empfinden. Aus diesem Grund ist die Wirkung im Gewächshaus sicher starker als im Freiland.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Beiträge: 6825
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewächshausbau

Beitrag von Monika Gottschalk » 08.05.2019, 10:50

Früher hatte auch ich beim Gärtner zugekaufte Gurken- und Tomatenpflanzen während des Sommer im Anlehngewächshaus stehen und große Probleme mit der Weißen Fliege, weil ich beim Kauf die Pflanzen nicht auf Befall kontrolliert hatte. Es scheint fast unmöglich, in den Gärtnereien Weiße Fliege freie Tomaten- Gurken und Zuccinipflanzen zu bekommen. Wehe, man übersieht nur ein paar ausgewachsene Tiere oder Eier, dann ist Massenbefall vorprogrammiert.
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
jürgen
Aktives Mitglied
Beiträge: 3192
Registriert: 17.03.2013, 10:01
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von jürgen » 08.05.2019, 12:23

Vielleicht sind die Weißen Fliegen einfach nur schlau und wissen wo nicht gespritzt wird. :smiley_emoticons_irre:

In der freien Natur gibt es immer weniger Insekten wie man ließt und hört...….. :smiley_emoticons_confusednew:

Weiße Fliegen haben meine Tomaten und Gurken noch nie aufgefressen...…… :smiley_emoticons_no_sad:


LG.Jürgen
Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie es andere gern hätten.


Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit.
Thomas Mann

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7515
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von Steffi » 14.05.2019, 05:21

IMG_20190513_180143.jpg
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

edeltraud meub
Aktives Mitglied
Beiträge: 2079
Registriert: 19.10.2011, 11:14
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Gewächshausbau

Beitrag von edeltraud meub » 14.05.2019, 06:13

Toll es nimmt Gestalt an.Wann steigt die Einweihungsparty oder habt Ihr gestern Richtfest gefeiert?
Liebe Grüße  Edeltraud

Antworten

Zurück zu „Garten und Blüten im ...“