Rehleins Schätze


Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 30.06.2021, 07:26

Steffi
Die Schildkröten Mädel sind nicht nur schön, sondern auch seeèeèhr intressant
Charaktere und verhalten ist wie bei uns Menschen auch sehr unterschiedlich und lassen sich sehr leicht auseinander halten

Annegret, danke für Deine Bemühungen zwecks der Raupe
Das könnte hin kommen. Na wir werden sehen
Schnecken hab ich übrigens auch mehr als genug.
Vielleicht hängt das auch mit dem vielen Regen zusammen
Keine Ahnung, ändern kann man eh nix

LG
Marion

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 15579
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Annegret » 30.06.2021, 09:40

Marion, so hat jeder seinen speziellen Gartenrundgang.
Wenn ich mein Reich betrete, werden die Wege auch erstmal abgegangen und es wird nach dem Rechten geschaut und ob sich was Neues an Blüten geöffnet hat, usw. usw. :smiley_emoticons_lol: :smiley_emoticons_winken4:
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 20.07.2021, 07:02

Huhu und guten Morgen Euch Allen
Muss mich auch mal wieder melden
Tja der Regen hat im Garten alles regelrecht explodieren lassen und ich muss mich mal wieder dazu aufraffen , bissl Ordnung in unseren Dschungel zu bringen.
Aber es wird länger dauern.
Meine Pelargonien sind bis auf ein paar einzelne , alle im Gewächshaus.
Die würden sonst regelrecht vermatschen.
Ralf guggt oft bei der Tür raus , sieht mich nicht, und weiss aber genau , wo er mich immer findet.
Nämlich in meinem Pelis

Dazu hab ich mir ein paar Zeilen einfallen lassen


Pelargonien Zauberland

In meinem Pelargonien Haus
Sieht es bunt und üppig aus

Immer bin ich hier zu finden
Bin am pflegen, schneiden, binden

Die Pflanzen sagen Danke mir
Wir sind zu Deiner Freude hier

Jede Einelne , auf ihre Art
Ist wunderschön und sehr apart

Von rosa, rot und auch in weiss
Ich liebe wirklich jede heiss

Die leuchten alle sehr sehr weit
Ich nehm mir für sie immer Zeit

Der Dank dafür
Und das nicht rar
Sind Blüten fast das ganze Jahr

Bild

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 15579
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Annegret » 20.07.2021, 09:35

Bravo, Marion! :smiley_emoticons_bravo2:
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Kätchen
Aktives Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: 20.10.2020, 06:51
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Kätchen » 20.07.2021, 09:51

Super. Dichtest Du öfter mal? Ich frage mich gerade, wann Du dafür noch Zeit hast zwischen den "Fahrdiensten". Oder hast Du ein Diktiergerät im Auto dabei?

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 20.07.2021, 11:18

Katarina
Ja , ich dichte sehr oft.
Lach, zwischen den Fahrdiensten bleibt mir immer mal ein wenig Zeit. Da fallen mir einfach mal ein paar Worte ein, die dann gleich notiert wrden.
Und meist früh am Morgen, versuch ich Gedicht daraus zu machen.

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Beiträge: 8175
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Ursel » 20.07.2021, 17:33

Marion danke für das schöne Gedicht
leider kann man das Bild nicht anklickern
aber man siehrt schon die Vielfalft


Ursel
Chefin der tausend Fuchsienglöckchen

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 8889
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 657 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Steffi » 21.07.2021, 05:41

Danke Marion für die schönen Zeilen.

Marion Du in Deinem Pelargonienzauberland
hast mit Deinen Pflanzen eine glückliche Hand.
Damit das auch so bleibt,
wünsche ich Dir einen grünen Daumen für alle Zeit.
Bild

Viele Grüße

Steffi
____________________________________
„Wenn Du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es Dir an nichts fehlen“

Cicero

Benutzeravatar
lavendely
Aktives Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 05.09.2019, 23:46
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von lavendely » 21.07.2021, 20:05

Bravo Marion ! Eine Poetin unter uns ! danke für die großartige Abwechslung !!
Liebe Grüße aus Oberösterreich
Gerti :smiley_emoticons_winken4:

Ein Leben ohne Garten ist möglich , aber sinnlos ( Loriot)

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 22.07.2021, 05:38

Danke für eure lieben Worte. Hab mich gefreut dass es euch gefällt.

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 22.07.2021, 06:19

Gestern hat uns unsere Lara nenn Schock vom Ober Aller Feinsten versetzt.
Wir sagen ihr immer, dass auch Tiere Aua haben können und sie ihnen nicht weh tun darf.
So rettet sie jede Schnecke die zu sehen ist. Hebt sie hoch spricht leise mit Ihnen und bringt sie nebenan auf die Wiese.
Manchmal sind's aber auch ihre Freunde, und sie fährt sie im Puppen wagen spazieren, lach.
Wir sind um jede froh, die sie weg bringt und die uns nix abfrisst.
So nun zu dem Schreck von gestern.
Sohnemann der zum Glück wieder einigermaßen fit ist, mähte die Wiese unterhalb des Hauses.
Die Kinder tobten wie immer munter rum. Dann kam Lara leise sprechend und mit etwas in den Händen auf uns zu und meinte
Mama, Oma
Ich hab neue Freundin
Und zeigte sie uns
Wir Erwachsene waren starr vor Schreck
Sie hatte ne Ringelnatter, ( Gott sei dank) die sie stolz wie Oskar und mit ihren kleinen Patschehändchen
anbrachte
Wie leicht ist es bei uns doch, auf kreuzottern zu treffen

Wir brachten das Tier in den Wald
Erklärten Lara aber eindrücklich, das niiiiiiemals wieder zu tun
Wenn sie so einen großen Wurm, wie sie dachte, findet, schnell zu uns zu kommen und es zu erzählen, aber nie wieder so nah ran zu gehen , geschweige denn hoch zu heben.

Der Schreck sitzt noch immer in den Gliedern
Tja, Leute
Bei uns ist halt immer irgendwas los und nie wird's langweilig

Mal seh'n, was der heutige Tag wieder bringt
Ich wünsch euch jedenfalls viel Sonne für euere herrlichen Blümchen

LG
Marion

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 8889
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 657 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Steffi » 22.07.2021, 07:36

Da habt Ihr Glück gehabt. Wir haben auch Kreuzottern, sogar manchmal große Exemplare.
Bild

Viele Grüße

Steffi
____________________________________
„Wenn Du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es Dir an nichts fehlen“

Cicero

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Beiträge: 8175
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Ursel » 22.07.2021, 09:09

Marion ist ja noch mal gut gegangen, aber da sieht man wie unbeschwert eure Lara ist,
ich glaube unsere Eltern haben auch oft einen Schock bekommen, wenn wir mit etwas ungewöhlichem ankamen.
Ich hoffe das du diese schönen Geschichten von eurer Lara alle aufschreibst,
sie dann irgendwann geschenkt bekommt,

Danke das du immer so spannend schreibst


Ursel
Chefin der tausend Fuchsienglöckchen

Benutzeravatar
Honigbiene
Aktives Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 10.12.2017, 21:16
Hat sich bedankt: 318 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Honigbiene » 22.07.2021, 15:09

Bei uns wurde im Mai ein kleiner Junge von einer Kreuzotter gebissen und ist sofort in die Klinik gekommen, da er bewusstlos war. Ist auch noch mal gut gegangen. Für kleinere Kinder kann ein Biss von der Kreuzotter schon gefährlich werden. Hoffe, deine Enkelin hört jetzt auf die Oma.

Liebe Grüße von Renate

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 23.07.2021, 04:54

Einen wunderschönen guten Morgen wünsch ich Euch

Danke für euere lieben Worte

Steffi
Auch wir haben manchmal Grösse Kreuzottern hier
Kann mich noch gut erinnern, als meine Tochter ca 1 Jahr war und ich zur damaligen Zeit eine colly Hündin besass
(Lassy war von Anfang an aufpassen und liess ausser mich keinen ohne meine Zustimmung zum Kind. )
Meine Tochter stand mit dem Lauf Stall auf der Terasse vor der Tür
Lassy begann plötzlich gefährlich zu Knurren und umkreiste den Lauf Stall aufgeregt.
Ich wusste sofort dass etwas nicht stimmte, denn sie passte mit Argus Augen auf meine Tochter auf
Ich hob mein Kind hoch, brachte sie ins Haus und rief meinen Papa, der auf der Wiese Heu für seine Häschen machte
Lassy aufgeregt knurrend, beobachtete, wie wir den Lauf Stall versetzten. Und zum Vorschein kam eine ziemlich Große schwarze Kreuzotter
Während Papa sie mit dem Heu Rechen fixierte, holte ich schnell seinen Fischereimer mit Deckel.
Wir hatten echt damit zu tun, das Tier da rein zu bekommen
Papa hat sie dann weit in den Wald hinein gebracht und für alle hat's ein gutes Ende genommen
Der Held des Tages, meine Lassy bekam natürlich eine Riesen Wurst zum Dank, dass sie auf mein Kind aufpasste.

Auch meine grossen Enkelinen hatten ein Erlebnis, wovon wir oft reden.
Sie lagen auf einer Decke unter den Kirschbäumen, als sie was schwarzes auf sich zukommen sagen.
Sie sprangen auf und kamen laut schreiend zu mir in die Küche
Oma, Oma, draussen ist ne Schlange, ( sie waren ja schon älter ,vernünftiger und vor allem immer wieder vor Schlangen gewarnt ) die zischt so und wollte zu uns auf die Decke
Zum Glück war Sohnemann daheim und brachte sie weg

Bei uns muss man auf alles gefasst sein

Ursel
Freilich wird immer alles notiert
Irgendwann, wenn sie grösser ist bekommt sie das Büchlein

LG
Marion

Antworten

Zurück zu „Garten und Blüten im ...“