Rehleins Schätze

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 992
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
x 9
x 256

Re: Rehleins Schätze

Beitragvon kleinesRehlein » 27.08.2018, 19:46

Huhu alle zusammen

Dankee für euer Lob zu meinen Lieblingen. Das macht mich richtig verlegen.

Babs:
Mit Poolwasser hab ich kein Problem. Haben eine Gartenwasseruhr einbaun lassen. Und wenns denn doch zu teuer werden sollte, was erst mal getestet werden muss, besteht noch die Möglichkeit vom Wasserhydranten.
Sohnemann hat Freunde bei der Feuerwehr und wie würden dann sozusagen eine Löschübung bei uns machen. Nur dass dann halt das Wasser nicht einfach wo landet, sondern im Pool-
Wie gesagt
Möglichkeiten gibts immer,,,,also nur zu,,,,wenn Dir nach nem Erfrischungsbad ist.

Annegret:
Tröste Dich
Mir geht es mit Fuchsien so, dass ich kein Händchen dafür habe.
Bewunder halt bei Euch die Fotos.

Steffi:
Ich habe fast alle Exoten abgegeben .
Sie stehen jetzt in einem wunderschönen Wintergarten , bei einem Bekannten.
Bei uns ist das Klima einfach viel zu rauh und vor allem die Sommer zu kurz und die Winter zu lang

Honigbiene:
Bist jederzeit eingeladen. Würde mich freuen.

Heidi:
Mein 1. Gang nach dem Kaffee und Morgenzigarettal ist in mein GWH.
Türe und Oberlichter aufgemacht ,Pelargonien werden dann alle einzeln begutachtet, ob sich ein welkes Blatt eingeschlichen hat und ein paar Blütchen ausgeputzt
Erst dann bin ich Start klar für den Tag.
Heute haben den letzten Dünger bekommen. Und ab nächster Woche bekommen sie auch nicht mehr so viel Wasser . Müssen ja wieder stark für den Winter sein.
1 x

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 992
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
x 9
x 256

Re: Rehleins Schätze

Beitragvon kleinesRehlein » 17.09.2018, 06:46

Guten Morgen Ihr Lieben

Bei uns ist der Herbst angekommen und Ralf hat letzte Woche im Garten schon mal alles abgeschnippelt.
Vieles war sowieso vertrocknet und musste weg.
Dann hab ich schon mal mit den Pelargonien begonnen und sie ins Winterquartier gebracht. Das Wochenende war nun damit verplant,,,,den kleinen Garten an der Ostseite des Hause runter zu schnippeln, was gar nicht so leicht geht,,,,da am Haus Wilder Wein wächst und der natürlich seine Ranken überall hat ,,,,auch da , wo er gar nicht hin gehört.
Aber Ralf schafft Alles
Schaut mal, jetzt kann man wieder aus den Kammerfensterchen guggen.

Bild

Das Stauden Schnittgut wurde dann auf Sohnemanns kleinen Hänger geladen und er fuhr uns alles mit dem Trecker weg.
Wir haben es da ja , im Gegensatz zu vielen Anderen richtig gut, denn ca 10 Meter hinter meinem Gartenhäuserl kann man alles abkippen.
Die Natur tut dann Ihr Übriges.

Dann hab ich begonnen die Kakteen aus dem Gewächshaus ins Haus zu bringen,die ja im Winter kein Wasser mögen und somit an ganz hinterster Stelle auf Tische gestellt werden .
So und dann kam Ralf beim Einkauf auf die super Idee, noch einmal zu grillen. Unsere Jungen, die inzwischen wieder an der Pool Aussenanlage arbeitetn , freuten sich sehr und liessen es sich schmecken.

Gestern dann wurden dann von mir schon mal die Agaven ausgeputzt und vor den Kakteen verteilt,,,,da ja auch sie kein Wasser möchten
Vorher mussten sie aber noch schnell zum Fototermin,,,,,lach
Und das sind sie

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So das wars erst mal für Heute und wünsche allen einen schönen Wochenstart
2 x

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 10232
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 2157
x 2328

Re: Rehleins Schätze

Beitragvon Annegret » 17.09.2018, 08:40

Marion, das Haus, umrankt vom wilden Wein, sieht aus wie im Märchen.
Aber ich weiß auch, das da im Herbst und vielleicht auch zwischendurch, ordentlich Schnittarbeit anfällt.

Du hast ja eine ganze Anzahl an Agaven. :smiley_emoticons_smilina:
Ich mag eigentlich keine pieksigen Gewächse, habe aber in der Wilhelma
einige wunderschöne Agaven und Kakteen gesehen.
In meinem fall reicht dann das anschauen. :smiley_emoticons_lol: :smiley_emoticons_lol:
Haben möchte ich sie dann doch nicht. :smiley_emoticons_coolnew:
1 x
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Honigbiene
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 383
Registriert: 10.12.2017, 21:16
x 199
x 207

Re: Rehleins Schätze

Beitragvon Honigbiene » 17.09.2018, 17:43

Hallo Marion, da bist du ja schon schwer mit wegräumen beschäftigt. So langsam sollte ich auch anfangen. Es blüht ja noch so toll, besser als im Sommer.
Agaven sind sehr pflegeleicht aber zu groß ist dann auch nichts. :smiley_emoticons_smilina:
Dein Haus mit dem üppigen Grün, sieht aus wie aus dem Märchen :smiley_emoticons_winken4:

Liebe Grüße von Renate
0 x

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 25786
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
x 2
x 441

Re: Rehleins Schätze

Beitragvon MadMim » 17.09.2018, 23:54

Ich bin begeistert von deinen wunderschönen Pelis, Marion!
Habe mich gerade mal kurz zu dir ins GW gequetscht.
Agaven(-Piekser) mag ich nicht und habe sie schon vor Jahren abgegeben...
0 x
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 992
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
x 9
x 256

Re: Rehleins Schätze

Beitragvon kleinesRehlein » 18.09.2018, 04:58

Guten Morgen Ihr Lieben

Freu mich , dass Euch mein kleines Reich gefällt. Ja , im Sommer sind die Fensterchen kaum noch zu sehen, und Schwiegertochter schnippelt dann von innen immer mal ein wenig aus.
Draussen ist ja vor der Giebelseite noch ein kleines Stück Garten angelegt, welches richtig zu wächst mit allerlei pflegeleichten Stauden.

Renate:
Ja , wir sind fleissig am Einräumen. Bei der Menge die wir haben, wäre es sonst kaum in einer Hauruck Aktion zu schaffen.
Und meistens haben wir ja schon Anfang Oktober mal den 1. Schnee,,,,und Bodenfrost

Annegret, Traudl , die Agaven sind alles klein bleibend. Gestochen bin ich bis jetzt noch nicht ein einziges Mal.
Auch nicht von Ralfs Kakteen.
Ich droh einfach schon mal im Vorraus , dass sie sofort auf den Kompost wandern werden, wenn sie mich auch nur ein mal pieksen. Und siehe da,,, es klappt

So und dann hab ich mir jetzt in den Kopf gesetzt, weil ich jetzt nichts mehr tragen kann, weil die Kübel zu schwer sind und auf Ralf warten, eine Igel Winter Behausung zu machen
Habe mir schon trockenes Reisig besorgt,,,,welches dann in das Frühbeet meiner beiden Mädels verteilt wurde.
Darin sind ja 2 halbe Blumentöpfe als Schlafmöglichkeit drin.
Nun werd ich das Laub, welches täglich zam gerecht wird da mit rein packeln und hoffe den Igelchen wirds gefallen.
Hab ja hinter meinem Garten so nen Totholzhaufen und da überwintern auch immer welche.

Tja und dann hab ich mir für heut noch den Teich vorgenommen.
Da will ich die ganze Wasserpest raus holen und entsorgen, damit ich dann wenss kälter wird , nimmer ins Wasser greifen muss.
Ralf wird demnächst auch das Winter Aquarium für unsere Teich Fischlis neu füllen, denn auch sie werden in den nächsten 3 Wochen ins Haus ziehen.
So wie es aussieht , wird es nicht mehr lang dauern mit dem Schmuddelwetter.
Ich merke das an meinen Mädels.
Sie wollten sich schon in der Erde Kuhlen buddeln. Da hab ich sie schon mal in Ihre Winter Kiste gepackelt.
Sie bekommen jetzt täglich nur noch ein paar Salat Blättchen,,,,,welche aber nicht mehr ganz gefressen werden. Der Winter naht,,,,und der Instinkt sagt,,,,Schluss mit Fressen und Wandern.
Sie sind schon recht träge und kriechen ganz und gar unters Heu,,,,,was immer ein Zeichen für die baldige Winterstarre ist.
Kommende Woche wird dann Tierarzt Termin zum Impfen und Kontrolle gemacht und dann heisst es wieder einmal , die Beiden noch 2 Wochen im Warmen halten damit sie alles , was in Magen und Darm ist , durch 2 bis 3 mal Täglich warmen Bad, ausscheiden können.
Erst dann gehts in die endgültige Winterstarre ins Finstere Kalte.

Im August waren sie 9 Jahre alt und wir haben sie im kommenden Januar 9 Jahre.
Habe sie als 5 Mark große Tiere gekauft und das 1. Jahr im Terrarium gehalten und jetzt sind es richtig herrliche große kraft geladene Tiere die ich nicht mehr missen möchte.
Sie sind einfach ein Teil meiner großen Familie.

So meine Lieben
Jetzt hab ich mal wieder nen Roman verfasst, mit was ich mich die Tage über beschäftige,,,was ich aber sehr sehr gerne tue

Ich denke mal, dass es vielen von Euch jetzt auch so geht, und Ihr ständig am Garten wuseln seid
Wünsche Euch von daher noch ein paar schöne , und vor allem , was jetzt nicht gebraucht wird, trockene Tage, damit die Kübelz nicht zu nass ins Winterquartier kommen.
Tschüssiiiiiiii erst mal wieder und einen schönen Herbsttag
1 x


Zurück zu „Garten und Blüten im ...“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste