Winterblühende Gehölze


Benutzeravatar
Pedro2
Aktives Mitglied
Beiträge: 799
Registriert: 14.02.2011, 14:59
Wohnort: Herborn

Beitrag von Pedro2 » 23.03.2011, 01:10

Daphne in weiss, noch nie gesehen,
Aber wunderschöönnnnnn  :wink:
Es grüßt ganz herzlich aus dem schönen Hessen:

Der Martin

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 23.03.2011, 07:44

Oh, Traudel, der ist ja bezaubernd !!
Und ich wußte  gar nicht, daß es den auch in weiß gibt.
Nochmals: wunderschön!!

Brigitte.

Benutzeravatar
Bluemchenblume
Aktives Mitglied
Beiträge: 6392
Registriert: 17.07.2007, 16:19
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Bluemchenblume » 23.03.2011, 08:16

Den Winterblühenden Schneeball - Viburnum x bodnantense

habe ich evtl. bei meiner Mutter gesehen *g*

Sie fragte mich doch glatt letzte Tage, ob ich so was kennen würde.
Er hätte den ganzen Winter über geblüht.

Vielleicht es es ja derselbe.

23086
bis später, wiiinke

Bild

Einblicke in meinen Garten

Abgerechnet wird am Schluß ;o))

Bild

Benutzeravatar
Bluemchenblume
Aktives Mitglied
Beiträge: 6392
Registriert: 17.07.2007, 16:19
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Bluemchenblume » 23.03.2011, 08:18

Den zweite weißen habe ich auch.

Da stand seinerzeit "Maibaum" dran.

Blüht zwar nie im Mai, sondern jetzt, wie bei Lisa.
bis später, wiiinke

Bild

Einblicke in meinen Garten

Abgerechnet wird am Schluß ;o))

Bild

Benutzeravatar
Line
Aktives Mitglied
Beiträge: 4134
Registriert: 03.02.2011, 15:06
Wohnort: bei Höchstadt

Beitrag von Line » 23.03.2011, 11:12

Maibaum..... ich glaube es klingelt gerade...
Habe ich gestern bei Aldi-Nord zwischen den Koniferen und Rhododendren gesehen und konnte mir aber nicht viel darunter vorstellen. Bei dem  Ministrauch öffneten sich aber erst die Blattknospen und trieben leicht vorsichtig aus. Von Blüten noch keine Spur. Allerdings war auf dem Schildchen die oben gezeigte Blüte abgebildet...
Jeder fängt mal KLEIN an: Bild
Gruß Line

Benutzeravatar
Tapsy700
Aktives Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 09.02.2011, 23:51

garten allgemein

Beitrag von Tapsy700 » 23.03.2011, 11:28

Bei mir blüht der Strauch  :wink:  :wink:  :wink:

Viburnum farreri Schneeball und die Zaubernuss in gelb
aber der weiße Seidelbast ist ja eine wucht.


Einen Seidelbast hatte Ich auch mal in Rosa/ROT
hatte den Winter nicht überlebt soll nicht ganz winterfest sein
wußte es vorher nicht sonst hätte Ich mir keinen gekauft.


Lg. aus Berlin                        Bild
BRIGITTE

Brigitte Stisser

Re: garten allgemein

Beitrag von Brigitte Stisser » 23.03.2011, 11:52

Tapsy700 hat geschrieben:Bei mir blüht der Strauch  :wink:  :wink:  :wink:



Einen Seidelbast hatte Ich auch mal in Rosa/ROT
hatte den Winter nicht überlebt soll nicht ganz winterfest sein
wußte es vorher nicht sonst hätte Ich mir keinen gekauft.


Lg. aus Berlin                        Bild
BRIGITTE
Er wächst bei uns in Buchenwäldern.
Er ist frosthart, reagiert aber auf Trockenperioden empfindlich.

Brigitte.

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27370
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 23.03.2011, 16:21

Ja, der Seidelbast ist voll winterhart, wächst sogar in vielen Vorgärten zwischen Rhododendron, obwohl er gar nicht sauer mag. Bei Traudels saurem Boden geht es auch.

Viburnum x bodnatense und Viburnum farreri sind jedoch zwei Paar Schuhe. Ich habe beide. V. farreri blüht zum Teil schon nach dem Laubfall im Spätherbst, macht dann eine Pause und blüht im Frühjahr weiter. V. x bodnatense blüht in der Regel erst ab Februar, dickere Dolden und kräftiger Rosa.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Tapsy700
Aktives Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 09.02.2011, 23:51

garten allgemein

Beitrag von Tapsy700 » 23.03.2011, 17:35

Brigitte :wink:  

dann habe ich den Seidelbast wahrscheinlich in eine verkehrte
Stelle gepflanzt in der Nähe steht eine große Birke.
Und  die ist ja wie bekannt sehr durstig.

Jetzt bin ich schlauer aber er ist hin.
Danke für den TIPP

lLg. aus Berlin
BRIGITTE                                                      Bild

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 23.03.2011, 18:03

Ja, Brigitte, so kann es gewesen sein.
Wie Du schon schreibst ... unter Birken...!!
Brigitte.

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25865
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von MadMim » 23.03.2011, 23:32

Jetzt geht mir auch ein Licht auf, warum der rosafarbene Seidelbast
eingegangen ist: der saß oben im Garten und als dann die Buchse nebenan gepflanzt wurden, hatte er sich verabschiedet...

Den weißen hatte ich vom ehem. Gewächshausmeister vom Botanga geschenkt bekommen und ihn unten vor dem Haus in das immer feuchte
Beet gepflanzt.
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 24.03.2011, 07:28

Da hat er sich ja dann zu einer schönen Pflanze entwickelt.

Ich hab immer noch das strahlende Weiß vor Augen.

Brigitte.

Antworten

Zurück zu „Garten und Blüten im ...“