Japanische Wollmispel

Unsere frei Ausgepflanzten sowie unsere Erfahrungen und Probleme mit diesen
Benutzeravatar
Heilpflanze
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1017
Registriert: 30.08.2013, 11:24
Wohnort: Motto-Val di Blenio
x 13
x 233

Japanische Wollmispel

Beitragvon Heilpflanze » 04.09.2013, 20:15

Ein Fruchtbaum, der ich in meinem Garten sehr liebe ist die Japanische Wollmispel. Im Winter ist der Duft der Blüten wundervoll, und im Juli sind die saftigen Früchte eine erfrischende Zwischenmahlzeit. Ich habe bei mir ganz viele Kerne, und werde die nun mal stecken-Pflanzen kommen auch überall auf dem Boden wo sie etwas geschützt sind von alleine.
Kennt ihr diesen Baum, und gibt es den bei Euch in Deutschland auch? Ich kannte ihn früher in Zürich nur als Zimmerpflanze, und war sehr erstaunt, als ich ihn hier im Tessin/Südschweiz im Freien gepflanzt sah.
Werde sehen, ob es eine Möglichkeit gibt, diesen grösseren Baum auch auszugraben-ich glaub da braucht es einen kleinen Bagger, wie für die anderen grossen Sträucher.
Liebe Grüsse
Béatrice
http://www.pflanzen-samen.eu/japanische ... ispero.htm
0 x

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 21461
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
x 222
x 512

Beitragvon Karingoldi » 04.09.2013, 20:42

Aber nicht winterhart  Béatrice  gell .
Ich esse diese immer in Florida bei einer Blumenfreundin  :D .hab mir auch ein kleies Bäumchen gezogen und dann die Kerne mit gebracht dieses Jahr .
Die Früchte schmecken lecker
du meinst doch die ?????

Bild
0 x
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6820
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln
x 983
x 1386

Beitragvon Ursel » 04.09.2013, 21:07

Bei uns in der Nähe ist ein Pomologe der sehr viele alte Apfelsorten hat

dort gibt es auch Mispelbäume
http://www.alte-obstsorten.de/bildergalerie.html

und ganz viele alte Apfelsorten
und hier noch http://www.alte-obstsorten.de/geschichte.html

schaut mal rein

Liebe Grüße aus Angeln
von Ursel
0 x
Chefin der tausend Fuchsienglöckchen

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 27362
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 114

Beitragvon gudrun » 04.09.2013, 21:14

Hallo Beatrice, sieht so aus, als ob bei Dir einiges winterhart ist, was bei uns nur in begünstigten Gegenden wie Weinanbaugebieten unter besonders guten Bedingungen möglich ist. Die Eriobotrya japonica überwintere ich in meiner Orangerie. Auspflanzen werde ich sie nicht, obwohl wir hier schon Weinanbaugebiet sind. Kannst ja mal in unserer Kübelpflanzengalerie nachschauen.
0 x
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Heilpflanze
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1017
Registriert: 30.08.2013, 11:24
Wohnort: Motto-Val di Blenio
x 13
x 233

Beitragvon Heilpflanze » 05.09.2013, 09:49

Hallo alle
@Karin - ja diese meine ich, wenn sie ganz orange sind, und richtig saftig, sind die was wunderbares.
Bis -15 soll sie Winterhart sein, das kann schon sein, dass es bei mir im Winter nicht darunter geht -  jedenfalls überleben immer alle ohne irgendwelche Abdeckung.
Ich kann mir aber vorstellen, das Bäume ab 4 Jahren evtl. mit guter hoher Bodendeckung überwintern könnten, evtl. friert ohne Schutz oben etwas ab, aber am Stamm würde sie evtl. wieder austreiben...

Solang ihr ein Winterquartier habt lasst sie aber mal da zur Sicherheit.

LG Béatrice
0 x

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 27362
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 114

Beitragvon gudrun » 05.09.2013, 10:05

Genau, Winterquartier ist jedenfalls sicher. Es gibt ja auch noch Standortbedingungen, die erfüllt sein wollen.

Der deutsche Name "Wollmispel" ist richtig. Wir bleiben aber lieber beim botanischen Namen. "Mispel" ist zu irreführend.
0 x
Bild

Viele Grüße aus Hochheim

Gudrun

Benutzeravatar
Heilpflanze
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1017
Registriert: 30.08.2013, 11:24
Wohnort: Motto-Val di Blenio
x 13
x 233

Re: Japanische Wollmispel

Beitragvon Heilpflanze » 09.05.2018, 10:26

Letzte Woche bekam ich drei Mispeln. Ich weiss nicht woher sie kommen, aber sie waren sehr lecker. Die Samen habe ich erst mal in Wasser eingelegt und dann gesetzt, evtl. keimen sie ja. Es wird zwar einige Jahre gehen bis daraus Bäume werden, aber ich freue mich schon wenn die keimen. LG und e schöne Tag euch allen. Beatrice
0 x
Bild


Zurück zu „Freilandpflanzen“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast