Dombeya wallichii - Hortensienbaum

Antworten

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 24.02.2012, 08:43

Wenn Du den Hessentreff ins Auge fassen könntest, könntest Du mitbestellen. Frag doch mal Volker, macht doch mal einen ERZ-Ausflug hierher.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Beiträge: 7388
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 22 Mal

Beitrag von Inge » 19.11.2012, 12:00

...und mitlerweile ist sie schon etwas über 2m hoch  :)
LG Inge

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 19.11.2012, 12:08

So knapp 2 m hat meine auch, trotz Stecklingsschneiderei.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 21.11.2012, 23:04

Meine ist dieses Jahr in die Breite gewachsen, da im warmen WQ letztes Jahr der Haupttrieb einging. Dieses Jahr geht es ihr an den Kragen im kalten WQ bei den Fuchsien...
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 22.11.2012, 13:01

Tja, in Dein kleines Zimmer passt sie ja nicht rein.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 23.11.2012, 22:49

Da hast Du Recht, Gudrun -
und im Wohnzimmer ist ein Hibi-Dschungel - unter anderem...   :!:    :wink:
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Line
Aktives Mitglied
Beiträge: 4134
Registriert: 03.02.2011, 15:06
Wohnort: bei Höchstadt

Beitrag von Line » 24.01.2013, 10:38

MadMim hat geschrieben:Meine ist dieses Jahr in die Breite gewachsen, da im warmen WQ letztes Jahr der Haupttrieb einging. Dieses Jahr geht es ihr an den Kragen im kalten WQ bei den Fuchsien...
Funktioniert die Überwinterung auch kühl und dunkel????

Meine hat gerade abgeblüht. Blüht und wächst sie nicht entgegengesetzt zu unserem Sommer???


Die erste und einzige Blüte meiner kleinen 3-jährigen Pflanze
Bild     Bild
Jeder fängt mal KLEIN an: Bild
Gruß Line

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 24.01.2013, 11:14

Meine ist auch erst knapp drei Jahre alt und schon 2 m hoch. Sie hat eine gute Verzweigung, aber erst ab 1 m Höhe vom Boden. Den kleinen Steckling im ersten Jahr hatte ich kühl und dunkel überwintert. Da waren auch die zwei einzigen Blätter schon ab. Seit der Zeit steht sie im Gewächshaus, hell aber nicht unter 12°C. So behält sie die Blätter, und ich hoffe, dass sie im Frühjahr blüht.


Aber die Blüten sehen sehr bezaubernd aus in Deiner Hand, Line.

Bild

In der Heimat haben die Pflanzen immer die gleiche Blütezeit. Aber bei unserer Kübelzwirtschaft hängt das sehr vom Standort ab, temperaturmäßig jetzt nur mal betrachtet. Wenn wir die Pflanzen im Herbst einräumen, ist fast jedes Winterquartier zunächst mal wärmer als der Standort "draußen" so vor dem ersten Frost. Der Erfolg ist, dass die Frühjahrsblüher oft schon im Herbst/Winter blühen, so wie in meinem Gewächshaus jetzt passiert mit der Solandra, die mit den großen hellgelben Blüten oder der Rhaphiolepis, die mit den kleinen rosa Blütendolden.

Man kann also nur sagen, bei ganzjährigem warmen Stand blüht sie im Winter, wenn sie die Blütenknospen fertig angelegt hat, praktisch zu jeder Jahreszeit kann das sein. Gottseidank scheren die Pflanzen von der Südhalbkugel sich auch nicht an ihre heimatliche Blütezeit, manche doch. Es ist nicht einheitlich festzustellen. Wenn sie bei Dir im warmen Zimmer stand, ergibt sich die Schlußfolgerung, dass sie keine kühlen Temperaturen braucht, um Knospen anzusetzen. Oder war es nur eine Ausnahme?

Ein größeres immergrünes Gehölz, Metrosideros, mit roten Flaschenbürstenblüten, habe ich jetzt drei Jahre. Jetzt kann ich endlich sagen, bei der und der Behandlung blüht sie sicher und wie es sich gehört im Frühjahr. In diesem Falle kühl und hell. Viele Pflanzen hab ich doch gar nicht so lange, um da allgemein gültiges zu sagen. Wichtig ist nur zu wissen, dass man meistens verschiedene Überwinterungsmöglichkeiten hat und eine auswählt, die machbar ist.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4286
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Beitrag von Katrin » 24.01.2013, 13:02

Line hat geschrieben: Funktioniert die Überwinterung auch kühl und dunkel????

Meine hat gerade abgeblüht. Blüht und wächst sie nicht entgegengesetzt zu unserem Sommer???
Hallo Line, wunderbar  :) Schaut toll aus !

Diese Dombeya blüht normalerweise in Südafrika von Februar bis April, ein Herbstblüher also. Kannst Du dich errinnern wann deine die Knospen ansetzte ?
In BoGa´s werden die alten, großen Exemplare bei 5 bis 10°C und hell überwintert, so wird dann auch die Blüte verzögert und sie blüht im Mai und Juni wie hier zu sehen:

Bild

Bild

Bild

Wird sie wärmer überwintert ist es ein reiner Winterblüher für Wintergärten. Die Dombeya Arten werden in Herbst- und Frühjahrsblüher eingeteilt, ich hab 4 Arten und bin gespannt wann die loslegen  :)

Ich würd Dir raten Deine besser weiterso zu halten wie bis jetzt  ;)
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 24.01.2013, 17:26

Na, prima. Dann brauch ich mir keine Gedanken zu machen, dass sie noch keine Knospen angesetzt hat.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Beiträge: 7388
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 22 Mal

Beitrag von Inge » 28.05.2013, 22:57

Meine wollte nicht blühen und stößt mit dem Kopf an die Decke :o
Nu wird sie geköpft....das hat sie nun davon !  :evil:
LG Inge

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4286
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Beitrag von Katrin » 30.05.2013, 12:16

Inge sag mal bitte Bescheid wie sie´s verträgt, ich müßte auch nen dicken Hauptrieb köppen aber trau mich nicht so recht  :oops:
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 30.05.2013, 19:16

Ich habe letztes Frühjahr meinen gut einen halben Meter abgeschnitten. Daraufhin hat er in den obersten fünf Achseln Austriebe gemacht und ist schon wieder zwei Meter hoch. Ob er dieses Jahr blühen wird? Null Ahnung.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4286
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Beitrag von Katrin » 12.02.2014, 21:27

Was machen Eure Dombeya´s so, blühen sie schon ? Ich hab ja bisher 4 Arten, die sind mittlerweile sehr schön gewachsen und zurück gestutzt. Bin gespannt ob sie heuer blühen werden. In der Überwinterung machen sie eigentlich gar keine Probleme .................

Bei mir schlüpfen gerade 3 weitere Arten, das wollte ich euch mal zeigen  :) So sehen die aus ............

Bild

Um genau welche Arten es sich handelt weiß ich noch nicht, aber sie wurden vor kurzem frisch in Südafrika gesammelt von knallroten und rosa Sorten mit besonders großen Blütendolden  :dance:  :)
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 12.02.2014, 22:09

Na, super Katrin. Und in zwei Jahren stoßen die auch an die Decke. Eigentlich unvorstellbar.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Antworten

Zurück zu „Exoten Galerie“