Albizia julibrissin - Seidenbaum

Antworten

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 6878
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Beitrag von Steffi » 08.05.2010, 08:09

Ich habe die "Summer Chocolate" jetzt auch, von Blättern ist noch nicht viel zu sehen, sie treibt jetzt erst aus.

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Beiträge: 7380
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal

Beitrag von Inge » 08.05.2010, 10:38

Wenigstens treibt sie aber aus, Steffi  :wink:
Bei meiner tut sich nix - bin davon überzeugt, dass sie tot ist...

Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt !!
LG Inge

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 08.05.2010, 11:10

Kratz mal vorsichtig mit dem Fingernagel am Stamm ein klitzekleines
Stückchen ab.So machen das die Baumschuler.

Wenn der Stamm darunter noch grün ist, kannst Du Hoffnung haben.

Außerdem wirkt ein toter Stamm auch braun und vertrocknet, ich bilde mir ein, daß ich es sehen kann.

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25865
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von MadMim » 09.05.2010, 22:40

Inge, ich prüfe es immer, indem ich den Stamm/Ast anfasse.
Fühlt er sich kalt an, ist meist noch Leben da -
ist er warm, ist er meist hin.
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Beiträge: 7380
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal

Beitrag von Inge » 09.05.2010, 23:12

Ich hatte gekratzt, Brigitte - für mich ist der definitiv hin....
Habe dem Verkaufer (auf seinen Wunsch) auch ein Bild geschickt,
darauf hin kam die Antwort, ich solle noch 3 Wochen warten  :evil:

Traudel, meintest Du das jetzt im Ernst?  :!:
Habe ich noch nie drauf geachtet...
LG Inge

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 09.05.2010, 23:47

Das, was Traudel gesagt hat, halte ich für sehr gewagt.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25865
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von MadMim » 10.05.2010, 00:18

Ich mache das immer so.
Hab das von meiner Oma so gelernt und bisher hatte ich meistens
Recht damit!
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 10.05.2010, 00:23

Dann werd ich mal drauf achten.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Weisse Taube
Aktives Mitglied
Beiträge: 1785
Registriert: 29.09.2009, 23:50

Beitrag von Weisse Taube » 12.05.2010, 15:03

Hallo ihr Lieben,
gut 25 Schlafbäumchen haben ihr Mützchen abgeworfen.  :)
Jetzt muss nur noch die Sonne scheine für eine schöne Bräune.  ;)

Bild

LG Margit
Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier, und ein Tier wie einen Menschen.

Indianische Weisheit

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 12.05.2010, 15:40

Ach was für ein schönes Bild. Da lacht mein Herz.
Brigitte.

Benutzeravatar
Weisse Taube
Aktives Mitglied
Beiträge: 1785
Registriert: 29.09.2009, 23:50

Beitrag von Weisse Taube » 12.05.2010, 17:14

Hallo Brigitte,
die Zwillinge hinken leider hinterher. ;)

Bild

LG Margit
Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier, und ein Tier wie einen Menschen.

Indianische Weisheit

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 12.05.2010, 17:43

Von dem Vorderen kannst Du vorsichtig das Häubchen abziehen!

Was ich noch gerne sagen wollte: dieser weiße, feine Kies ist ein ideales Substrat zu Aussaat vieler Samen. Da gibt es kein faulen und vernässen.
allerdings gucken wie die Feuchte ist, muß man schon.
Ob ganz spezielle Samen der sauren Fraktion darin keimen, müßte ausprobiert werden.
Auch die Stecklingsvermehrung darin klappt gut.

Benutzeravatar
Weisse Taube
Aktives Mitglied
Beiträge: 1785
Registriert: 29.09.2009, 23:50

Beitrag von Weisse Taube » 12.05.2010, 17:58

Hallo Brigitte,
ähm, das hier ist jetzt aber normaler Spielsand.  ;)
Den streu ich immer über die Anzuchterde, um die jungen Pflänzchen vor den Trauermücken zu schützen.  :)

Oder meinst du was anderes?

LG Margit
Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier, und ein Tier wie einen Menschen.

Indianische Weisheit

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 12.05.2010, 18:06

Nein, ist schon richtig. Das oben geschriebene gilt für den.
Ich hole ihn mir bei Fischzubehör.

Benutzeravatar
Orchidepp
Aktives Mitglied
Beiträge: 3259
Registriert: 12.01.2008, 10:28
Wohnort: blödes Kaff
Kontaktdaten:

Beitrag von Orchidepp » 12.05.2010, 18:57

Huhu,
habe eben erst die Zeit gefunden, diesen Thread zu lesen.
Meine "Summer Chocolate" treibt tasächlich aus!
Habe gestern abend nochmal nachgesehen...bei den kühlen Temperaturen
geht es extrem langsam....aber sie treibt aus allen Knopflöchern! :D

Sie sitzt neben der Musa basjoo vor einer Mauer
und ich habe ihr folgenden Winterschutz verpasst:

Buchenlaub angehäufelt (ca. 30cm)
Ballentuch (wie dünnes Sackleinen...Baumschulbedarf) um den Trieb
gewickelt bis oben hin.

Eibenzweige schräg auf das angehäufelte Laub gelegt,
und zwar dachziegelartig versetzt. Dann läuft ein Großteil des Regens ab.

Die Pflanze habe ich mir letzten Sommer gekauft und erst im Herbst gepflanzt. Zu dem Zeitpunkt war sie ca. 80cm hoch.

Antworten

Zurück zu „Exoten Galerie“