Agapanthus


Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 14351
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von Annegret » 12.01.2020, 18:12

Ich hab meine zwei Agapanthus Kübel im GWH stehen.
Den bisherigen Frost haben sie ohne Schaden überstanden.
Sie haben sogar noch ihr Laub.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
lavendely
Aktives Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: 05.09.2019, 23:46
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re:

Beitrag von lavendely » 20.11.2020, 20:06

walde hat geschrieben:
02.12.2012, 17:57
Ich habe seit mehreren Jahren 2 Agapanthus im Topf.
Sie werden jeden Herbst draussen gelassen bis sie wirklich trocken (die Erde) sind.
Danach geht es trocken in den Keller und dort ohne Wasser überwintert.
Sie sind dann noch grün und es wird nichts abgeschnitten. Das Grün ist bis zum Frühjahr verwelkt und eingezogen. Meistens zeigen sie die ersten hellen Blätter, wenn es draussen wieder wärmer wird. Raus geht es dann aber trotzdem erst ab 15. Mai. Nicht früher.
Dann erst wird das verwelkte abgeschnitten und die Töpfe im Garten versenkt.

Passt das so mit der Schmucklilie ?
Hab heuer eine geschenkt bekommen und hat toll geblüht
Jetzt steht sie mit ihren grünen Blättern im WQ . Oberen Beitrag hab ich für mich entdeckt
Handhabt ihr es auch so ?
Liebe Grüße aus Oberösterreich
Gerti :smiley_emoticons_winken4:

Ein Leben ohne Garten ist möglich , aber sinnlos ( Loriot)

Benutzeravatar
jürgen
Aktives Mitglied
Beiträge: 3578
Registriert: 17.03.2013, 10:01
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von jürgen » 20.11.2020, 20:56

Ich habe meine Aga`s seit Jahrzehnten. Im Herbst kommen sie mit den Fuchsien in`s WQ und werden Stiefmütterlich vernachlässigt. Manchmal bekommen sie einen "Restschluck" von dem "Winterwasser" der Fuchsien. Seit Jahren schieben sie dann zu Weihnachten Knospen und blühen dann im April noch im WQ. Ab den Eisheiligen sind sie dann Draußen und werden dann wieder wenig gepflegt. " Aga´s" müssen sich quälen! Im Frühjahr entferne ich nur die gelben Bätter. Der grüne Rest bleibt. Oder laßt ihr euch beim Friseur ne Glatze schneiden um dann wieder eine neue Frisur wachsen zu lassen ?

LG. Jürgen
Zuletzt geändert von jürgen am 20.11.2020, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
In der Krise beweist sich der Charakter

Helmut Schmidt

Benutzeravatar
elis
Aktives Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 12.10.2020, 18:02
Wohnort: Nähe Landshut-Niederbayern
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von elis » 20.11.2020, 20:59

Hallo !

Ich habe meine 8 verschiedenen noch draußen stehen. Habe das Laub abgeschnitten und habe sie mit Vlies zugedeckt. Ich lasse sie immer so lange draußen stehen, bis Dauerfrost angesagt ist. Dann räume ich sie erst rein. Sie stehen dunkel, in meinem Winterlager unter einen langen Schreibmaschinentisch. Darunter ist es dunkel. Oben auf dem Tisch stehen noch andere Pflanzen. Schaue sie den ganzen Winter nicht an. Sie fangen dann meistens im März zum austreiben an. Dann stelle ich sie schon raus, wieder mit Vles abgedeckt. Sie halten schon einiges aus. Dann fange ich auch zu gießen und zu düngen an.

lg.elis
Dateianhänge
Terasse  1618.JPG
Terasse    3520.JPG
Agapanthus2918JPG.JPG
Agapanthus2818JPG.JPG
Agapanthus2718JPG.JPG
Agapanthus2618JPG.JPG

Benutzeravatar
elis
Aktives Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 12.10.2020, 18:02
Wohnort: Nähe Landshut-Niederbayern
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von elis » 20.11.2020, 21:21

Auf den Bildern sieht man ihre verschiedenen Stadien. Baue sie dann in die Terassenbepflanzung mit ein. Wenn ich sie rausstelle, sind sie ganz blaß, sie werden dann draußen schön langsam grün. Schütze sie am Anfang vor der Sonne, damit die Blätter keinen Sonnenbrand bekommen.
Dateianhänge
Terasse  1518.JPG
Terasse  0418.JPG
Terasse  0118.JPG
Terasse   0319.JPG
Terasse    2320.JPG

Benutzeravatar
lavendely
Aktives Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: 05.09.2019, 23:46
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von lavendely » 20.11.2020, 21:43

Danke euch zwei

Sehr schöne - wie nennt sie Jürgen - Aga`s hast Elis

Also du schneidest sie vorm Einräumen ab , Jürgen nicht und die blühen im April :smiley_emoticons_confusednew:
Liebe Grüße aus Oberösterreich
Gerti :smiley_emoticons_winken4:

Ein Leben ohne Garten ist möglich , aber sinnlos ( Loriot)

Benutzeravatar
elis
Aktives Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 12.10.2020, 18:02
Wohnort: Nähe Landshut-Niederbayern
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von elis » 21.11.2020, 00:32

Ich habe ja schon probiert sie grün reinzuräumen. Dadurch, das sie dunkel stehen, wird das Laub sowieso hässlich und trocken, so das ich es dann im Frühling abschneiden muß. Deshalb schneide ich es gleich im Herbst ab, dann es es einfacher für mich. Das mache ich schon jahrelang so und sie sind mir nicht beleidigt..... Bei mir blühens sie später, wir sind auch eine kalte Zone.

lg elis
Dateianhänge
Agapanthus1617JPG.JPG
Agapanthus1517JPG.JPG
Agapanthus1417JPG.JPG
Agapanthus1317JPG.JPG

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 8415
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von Steffi » 21.11.2020, 07:38

Wie am Anfang dieses Threads hier bereits geschrieben wurde, man muss unterscheiden zwischen Agapanthus Arten, die im Winter die Blätter komplett einziehen und denen, die ihre Blätter behalten.

Ich überwintere beide Arten im Gewächshaus. Der ohne Blätter wird im Winter so gut wie gar nicht gegossen, die mit Blättern bekommen in größeren Abständen schon etwas Wasser, absterben dürfen sie nicht. Bei denen, die die Blätter nicht einziehen, entferne ich nur abgestorbene und gelbe Blätter, alles grüne bleibt dran. Im Frühjahr stelle ich sie je nach Wetterlage gegen Ende April an einen geschützten Platz draussen. Alle paar Jahre werden sie umgetopft und geteilt, wenn der große Kübel viel zu eng geworden ist. Sie bekommen Langzeitdünger in die Erde. Später werden sie mit Hakaphos spezial mitgedüngt. Sie blühen dann zwischen Ende Juni und August, manchmal kommen im September noch Blüten.

Hier in der Kübelpflanzengalerie steht auch noch einiges darüber im Steckbrief.
Bild

Viele Grüße

Steffi
____________________________________
„Wenn Du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es Dir an nichts fehlen“

Cicero

Benutzeravatar
lavendely
Aktives Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: 05.09.2019, 23:46
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von lavendely » 21.11.2020, 09:18

DANKE Steffi für deinen ausführlichen Beitrag !!

Also ich weiß nicht , welche Sorte ich habe , aber ich lass mal jetzt die noch grünen Blätter dran und warte ob sie einziehn oder nicht
WQ ist ja ein Baucontainer mit 2 großen Fenstern , aber die werden von ET`s so gut wie abgedeckt
Auch hab ich mal (zu spät ) gelesen , dass man AGA`s auch gleich nach der Blüte düngen sollte :smiley_emoticons_doh: :smiley_emoticons_doh: hab ich verpasst

Geschenkte Pflanzen von Freunden/innen sind mir sehr viel wertvoller als gekaufte und möchte nur , dass Schmucklilie mal für`s Erste "nur" überlebt
Liebe Grüße aus Oberösterreich
Gerti :smiley_emoticons_winken4:

Ein Leben ohne Garten ist möglich , aber sinnlos ( Loriot)

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 14351
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von Annegret » 21.11.2020, 11:24

Meine Aga's überwintere ich im GWH, ohne Wasser und ohne Rückschnitt.
Das verwelkte Laub entferne ich erst im Frühjahr, wenn sie neu austreiben.
Gedüngt werden sie bei mir mit Hakahos rot/grün Gemisch.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 8415
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von Steffi » 21.11.2020, 15:30

Hier sind mal noch ein paar interessante Links zur Pflege von Agapanthus:

Agapanthusfarm

https://www.lubera.com/de/gartenbuch/ag ... anus-p1641

Sendung "Querbeet" über Agapanthus
Bild

Viele Grüße

Steffi
____________________________________
„Wenn Du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es Dir an nichts fehlen“

Cicero

Benutzeravatar
lavendely
Aktives Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: 05.09.2019, 23:46
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von lavendely » 21.11.2020, 18:55

DANKE für die Links Steffi !
Im Film hab ich Aga bei 30 :54 gefunden , falls noch jemand nachschaun möchte
Liebe Grüße aus Oberösterreich
Gerti :smiley_emoticons_winken4:

Ein Leben ohne Garten ist möglich , aber sinnlos ( Loriot)

Benutzeravatar
Kätchen
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 20.10.2020, 06:51
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von Kätchen » 22.11.2020, 08:04

Ich glaube, so schnell kann man keinen Agapanthus killen @lavendely. Werden sie zu warm überwintert, kann es sein, dass sie nicht blühen. Ich hätte dann eher Bedenken bei "zu kalt". Und mit Dünger mache ich mich auch nicht verrückt. Hin und wieder gibt es mal welchen...

Benutzeravatar
elis
Aktives Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 12.10.2020, 18:02
Wohnort: Nähe Landshut-Niederbayern
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von elis » 22.11.2020, 08:28

So macht jeder seine Erfahrungen und benutzt sie dann.

Benutzeravatar
lavendely
Aktives Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: 05.09.2019, 23:46
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Agapanthus

Beitrag von lavendely » 22.11.2020, 10:49

Muss meine Erfahrungen ja erst sammeln , da ich Schmucklilie das 1. Mal überwintere
Falls es im Frühjahr über ein Erfolgserlebnis zu berichten gibt , werde ich dies tun

Falls nicht , werd ich pfeifend still schweigen :smiley_emoticons_freu:
Liebe Grüße aus Oberösterreich
Gerti :smiley_emoticons_winken4:

Ein Leben ohne Garten ist möglich , aber sinnlos ( Loriot)

Antworten

Zurück zu „Überwinterungsbedingungen“