Ricinus communis oder Wunderbaum

nur einjährige Beet-, Balkon-, und Gartenpflanzen
Antworten

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2703
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von sand cat » 08.02.2015, 12:02

@ Karl Heinz

Ich hab das mit den 5 J. max. Lebensdauer auf irgend einer engl.-sprachigen Seite gelesen gehabt, ansonsten (hab nochmals gegoogelt) nirgendwo mehr gefunden. Logisch waere, warum sollte ne Ricinuspflanze absterben wenn es ihr gut geht, gut in Schuß ist?
Da machen wir mal besser ein paar ???? hinter die 5 Jahre max. Lehensdauer.

Es scheint daß ich nur gruene Ricinuspflanzen habe. Ich hab die Samen erst im Januar bekommen. Mein Junior hat sie mir uebers Inet bestellt und ein Arbeitskollege hatte diese dann mit nach Jeddah genommen.
Der gruene Rizinus waechst hoeher als wie der Rote, so wie ich das beim Lesen verstanden hab.
Mal abwarten. In 2-3 Monaten wissen, sehen wir mehr.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Karl-Heinz G.
VIP
Beiträge: 5689
Registriert: 01.11.2008, 21:44
Wohnort: Wunstorf

Beitrag von Karl-Heinz G. » 08.02.2015, 23:22

Ich denke auch, dass du eine grüne Sorte hast. Ich bin gar nicht sicher, ob es viele unterschiedliche Sorten vom Rizinus gibt. Die rote Sorte, die ich jedes Jahr aus Samen ziehe, zeigt anfangs auch grüne Blätter und erst das 2. oder 3. Blattpaar ist rötlich. Das kann aber auch daran liegen, dass ich die Samen etwa Mitte März eintopfe und die Pflanzen die ersten Wochen im Haus verbringen.

Viele Grüße aus dem nicht ganz so winterlichen Deutschland. Wir hatten heute im Raum Hannover viel Sonne aber einen ekeligen Nord-Ostwind bei 4° in der Mittagszeit.
Liebe Grüße
Karl-Heinz

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2703
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von sand cat » 10.02.2015, 07:49

Inzwischen haben die Ricinuspflanzen die Funktion eines Sonnendaches / schutzes uebernommen was sich positiv auf die Unterbepflanzung auswirkt. Der grosse Kuebel steht an einem Platz wo die intensivste Sonneneinstrahlung ueber den Tag einwirkt und glaubt mir, die Sonne brennt schon wieder gewaltig vom Himmel runter.

Am besten ist dies an den roten Crysanthemen zu sehen da die Blüten ohne diesen Schutz innerhalb kurzer Zeit regelrecht ausbleichen. Da ist nach ein paar Tagen vom schoenen vollen Rot nicht viel uebriggeblieben. (siehe 2. Bild, rechts)

Desweiteren hat es den Anschein daß die Gazanien, obwohl sicherlich Vollsonne gewoehnt, Heimatland ist ja Südafrika, daß Gazanien im "Halbschatten" bevorzugen. Frisches Blatt und Bluetenwachstum ist wesentlich kompakter als wie bei Gazanien welche, sagen wir mal ungeschuetzt, stehen. Zudem haelt dss "Dach" die Feuchtigkeit in / auf der Erde besser zusammen. (So hat es zumindest den Anschein).

Die untersten 2 Blattpaare hab ich an jeder Ricinuspflanze entfernt da diese auf den Pflanzen darunter drauf lagen.

Bild
Bild

Wenn da nicht klimatisch bedingt ein Zwangswachstumsstopp passiert, und die Pflanzen in dem Tempo weiterwachsen, na dann mal gute Nacht in 2 - 3 Monaten.

Wachstumsstopp auf Grund des Klimas kann an sich nicht auftreten da der Ricinus ja bestens an solche extremen klimatischen Verhältnisse angepasst sein sollte bezw. ja auch ist. Der Ursprung des Ricinusses (inzwischen aber weltweit verbreitet, heimisch) soll ja in Nord / Ostafrika bezw. arab. Halbinsel, mittlerer Osten sein.
Sofern Ricinus zwei Vorraussetzungen hat ist dem Wachstum keine Grenze gesetzt, zumindest hier. Wasser u nochmals Wasser + genuegend Naehrstoffe.

Ab wann ich da Duenger zufuehren soll / muß hab ich keine Ahnung. Im Moment sind ja noch genuegend Naehrstoffe vorhanden da ja bei der Befüllung des Kübels frische Erde verwendet wurde.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2703
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von sand cat » 12.02.2015, 07:19

Einen guten  :morgen wuensche ich.

Eigentlich müßte man der Bezeichnung des Rizinusses noch ein Wort anhängen.
Ricinus communis "giganteum". Das wuerde doch passen, oder?
Am 21.1 hatte der Samen die Erde durchbrochen. Heute ist der 12.2., macht exakt 3 Wochen  und 1 Tag.

Bild
Bild

Das Blätterdach des Rizinusses schuetzt die Pflanzen darunter erstklassig gegen die doch schon recht kräftige Sonneneinstrahlung. Am besten an den Gazanien und Strohblumen  zu sehen. Blüten über Blüten.

Bild
Bild
Bild

So stell ich mir das vor.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Ingelid
Aktives Mitglied
Beiträge: 2822
Registriert: 19.12.2013, 19:02
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Ingelid » 12.02.2015, 17:25

Ich hab hier ein paar Tage nicht mehr reingeschaut. Donnerwetter sind die gewachsen, alle Achtung.
Liebe Grüße Ingelid

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2703
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von sand cat » 16.02.2015, 10:49

Wachstum.
Dem ist nichts hinzuzufuegen, oder?

Bild
Bild
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Karl-Heinz G.
VIP
Beiträge: 5689
Registriert: 01.11.2008, 21:44
Wohnort: Wunstorf

Beitrag von Karl-Heinz G. » 16.02.2015, 20:00

Das Wachstum ist echt gut. Scheint ja wirklich die grüne Sorte zu sein. Wer hat denn da an den unteren Blättern gefressen?
Liebe Grüße
Karl-Heinz

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Beiträge: 22268
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von Karingoldi » 16.02.2015, 20:33

ja grün .hatte ich noch keinen ,er wächst super Heiner .

gefressen Karl Heinz ,wo
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2703
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von sand cat » 16.02.2015, 20:44

Hallo Karl - Heinz und Karin.

Karl - Heinz meint wahrscheinlich die  " Kanäle " auf den beiden unteren älteren Blaettern.
Das sind Kanäle der Larven der Minierfliege welche hier an fast alle Jungblaetter rangeht.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Karl-Heinz G.
VIP
Beiträge: 5689
Registriert: 01.11.2008, 21:44
Wohnort: Wunstorf

Beitrag von Karl-Heinz G. » 16.02.2015, 20:54

Ja, genau, die habe ich gemeint - also die Larven der Minierfliegen waren die Verursacher.
Liebe Grüße
Karl-Heinz

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2703
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von sand cat » 16.02.2015, 20:57

Jou.
Genau die Mistviecher.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2703
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von sand cat » 23.02.2015, 11:15

Ganz schön mächtig geworden.

Bild
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Beiträge: 22268
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von Karingoldi » 23.02.2015, 13:20

Oh ja die wachsen und gedeien , super . :wink:
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Karl-Heinz G.
VIP
Beiträge: 5689
Registriert: 01.11.2008, 21:44
Wohnort: Wunstorf

Beitrag von Karl-Heinz G. » 23.02.2015, 20:04

Ja, die Entwicklung ist gut. Sollen die Pflanzen in den Topf bleiben oder willst du sie auspflanzen? Bin ja gespannt, wie alt sie bei dir werden. Ich werde Mitte März meine Rizinussamen zum Keimen bringen.
Liebe Grüße
Karl-Heinz

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2703
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von sand cat » 24.02.2015, 12:45

Hallo Karl Heinz

Die bleiben in dem Topf. Dafuer gab ich mir diesen gekauft.
Wie schon erwaehnt, solange Wasser und Duenger vorhanden ist
waechst Ricinus im Kuebel top hier.
Wie maechtig die dann letztendlich werden, keine Ahnung. Eigentlich
haette da drin eine Pflanze voellig ausgereicht. Egal, hauptsache
schoen gruen.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Antworten

Zurück zu „Balkon- u.Saisonpflanzen“