Wer weiß, um welche Larve......

Antworten

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Beiträge: 6879
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Wer weiß, um welche Larve......

Beitrag von Monika Gottschalk » 20.06.2011, 18:02

Heute endlich konnte ich eine der Larven 'dingfest' machen, die an mehreren ET Löcher in die Blätter schabten. Ich vermute, daß es sich um eine Blattwespenlarve handelt, kann mich allerdings auch täuschen. Sie ist knapp 5 - 6mm lang.

Falls sie nicht rückwärts läuft, ist der Kopf am unteren Ende und nicht oben.

Wer kann sie identifizieren?



Bild
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de

Winterbraut

Beitrag von Winterbraut » 20.06.2011, 18:35

igitt ist die eklig ! :x  Aber Namen kenne ich nicht .

Benutzeravatar
krabbler
Aktives Mitglied
Beiträge: 284
Registriert: 07.07.2009, 09:00
Wohnort: Raum Bayreuth
Kontaktdaten:

Beitrag von krabbler » 20.06.2011, 19:11

Hallo Monika, das sieht aus wie die Larve der Florfliege.
liebe grüsse vom krabbler

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

Benutzeravatar
krabbler
Aktives Mitglied
Beiträge: 284
Registriert: 07.07.2009, 09:00
Wohnort: Raum Bayreuth
Kontaktdaten:

Beitrag von krabbler » 20.06.2011, 19:31

Hallo, sorry - ich meinte Schwebefliege, nicht Florfliege.    :?
liebe grüsse vom krabbler

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27389
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 20.06.2011, 20:59

Das wäre ja dann ein Nützling und keiner, der Löcher frisst.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Beiträge: 6879
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Monika Gottschalk » 20.06.2011, 21:02

krabbler, Gudrun, schön wärs, sie würde ich mit Freuden hätscheln  :lol:
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
Ramona
Aktives Mitglied
Beiträge: 1861
Registriert: 05.01.2010, 08:09
Wohnort: zw. FFM und WÜ

Beitrag von Ramona » 21.06.2011, 06:54

Monika,

du darfst hätscheln

schau mal Schwebefliege
Lieben Gruß

Ramona

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
( Albert Schweitzer )

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Beiträge: 6879
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Monika Gottschalk » 21.06.2011, 09:00

Ramona, vielen Dank für die Mühe, die Du Dir gemacht hast doch leider ist das keine Schwebfliegenlarve. Ich hatte es zuerst auch gedacht und erhofft.

Die Larven verbergen sich in nur den kleinen Herzblättchen der Triebe und fressen diese ab. Schwebflieglarven sehe ich immer inmitten von Blattlauskolonien sitzen. Diese tun es nicht, an den betroffenen Pflanzen fand ich auch keine Blattläuse.

Die Larven krabbeln wie eine Raupe. Nichts von dem beschriebenen Bewegungsmuster stimmt mit der meinigen überein. :(
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
krabbler
Aktives Mitglied
Beiträge: 284
Registriert: 07.07.2009, 09:00
Wohnort: Raum Bayreuth
Kontaktdaten:

Beitrag von krabbler » 21.06.2011, 11:41

Hallo Monika,
ich vermute, wegen der doch recht starken Ähnlichkeit, trotzdem eine Schwebefliegenart hinter der Larve.

Über das Web konnte ich folgendes herausfinden:
In Deutschland gibt es etwa 500 Arten und etwa 100 davon sind Blattlausjäger.

Sie gliedern sich in 3 Gruppen

Die erste Gruppe besteht aus Arten, die sich von Pflanzenresten, Faulschlamm, Detritus und Pflanzensäften ernährt.

Die zweite Gruppe umfasst klassische Pflanzenfresser, also Arten, die sich von frischem pflanzlichen Material ernähren.

Die dritte Gruppe umfasst räuberisch lebende Larven.

Habe ansonsten nix weiter finden können, was in Ähnlichkeit oder Verhalten hinkommt.
liebe grüsse vom krabbler

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

Antworten

Zurück zu „Krankheiten und Schädlinge“