Mangobäume und deren Früchte.

nur mehrjähriges an Kübels und Exoten
Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 9766
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 534
x 745

Beitragvon Annegret » 15.06.2015, 08:38

Heiner, habe mich im Thread vertan! :oops:

Du hattest doch die Frucht einer Pflanze vorgestellt, die bei Vollreife sehr unangenehm riecht. Das meinte ich mit schlechter Eigenschaft. :oops:  :oops:
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Beitragvon sand cat » 15.06.2015, 08:41

Hallo Anne

Jou du, du meinst den "Kleinkinderkotzegeruch".  :x  :shock:
Das ist die Papaya.
0 x
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 9766
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 534
x 745

Beitragvon Annegret » 15.06.2015, 23:35

Genau die ist es! Habe ich echt verwechselt! :oops:
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg



von Annegret

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Beitragvon sand cat » 18.06.2015, 23:48

Obiger Mangosamen sitzt im Topf.
Jetzt heißt es abwarten und sehn was passiert.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Beitragvon sand cat » 26.07.2015, 21:56

Ein Mangosamen ist schon aufgelaufen, hat schon voll ausgetrieben.

Bild

Das ging ja rasant schnell. Weiß nicht mehr wann ich den Samen eingetopft hatte. Nach dem 14. Juni. (siehe Bild oben von den Samen).
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 6908
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
x 9
Kontaktdaten:

Beitragvon Monika Gottschalk » 27.07.2015, 09:29

Gratuliere  :)  Ich hatte mit Mango nie Glück, dafür mit Guaven.Die haben auch geblüht. Ich hatte auch einmal Cherimoyas, doch deren Ansprüche konnte ich im Winter nicht gerecht werden. Ohne Warmhaus geht da nichts, aber das hast Du ja  :)
0 x
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
Ingelid
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2232
Registriert: 19.12.2013, 19:02
x 343
x 72

Beitragvon Ingelid » 27.07.2015, 17:40

Es erstaunt mich immer wieder wie schnell bei dir alles voran geht. :D
0 x
Liebe Grüße Ingelid

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Mehere Triebe aus einem Samen?

Beitragvon sand cat » 02.08.2015, 12:04

Gestern Abend hatte ich mir den Mangoaustrieb mal naeher angeschaut.
Hier das Bild.
Bild
Bild

In dem Kuebel sitzen 2 Mangosamen welche ich ja ohne die harten Schalen eingetopft hatte. (SiehevSeite 1 des threads).
Ist dies normal oder Zufall daß da aus dem Samen mehere Triebe ausgetrieben haben? Beim einen Samen sind es fünf (Bild 1), beim zweiten Samen kommt jetzt erst ein Trieb.
Dachte immer ein Samen = ein Trieb.
Das sich ein einzelner Trieb unter der Erde schon geteilt hat glaub ich nicht da der Samen ja nur etwa 3-4 cm tief in die Erde gesetzt wurde und die verschiedenen neuen Triebe ja cm-weise auseinanderstehen. Da haetten bei einer Teilung unter der Erde, da hätten die betreffenden anderen Triebe ja seitl. quer, 90º zum "Haupttrieb" rauswachsen müssen und das halte ich fuer nicht moeglich.

Mal sehen ob aus dem zweiten Samen auch noch mehr Triebe wachsen werden oder ob es bei diesem Einzelnen bleibt.

Weiß da zufaellig jemand bescheid ob das ne Eigenheit von Mango ist oder, wie oben schon erwaehnt ev. reiner Zufall ist?
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28574
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 73

Beitragvon gudrun » 02.08.2015, 13:34

Alle Achtung, Deine Mangobilder und die leckeren Früchte. So was geht natürlich trotz Interesse an Exoten nicht bei uns.

Steck den Samen relativ flach in die Erde. Lass das grüne nach oben gucken, grad so einen cm bedeckt und mäßig feucht gehalten. Der geht bestimmt ab wie die Feuerwehr. Du kannst mit der Jungpflanze dann wenigstens etwas anfangen. Bei uns wäre es nur Spielerei.  Es sei denn ich kaufe das Palmenhaus im Palmengarten.
0 x
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Beitragvon sand cat » 02.08.2015, 21:45

Servus Gudrun

Schau mal das Bild an, vor deinem post.
Die Mangosamen sind ja schon seit längerem im Topf.
Meine Frage war da, warum hat der Samen mehere (5 !! ) Triebe gebildet.
Das ist doch nicht normal, oder?

Hast du da drauf ne Antwort?
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28574
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 73

Beitragvon gudrun » 02.08.2015, 23:16

Nein, habe ich keine. Meine Antwort bezog sich auf die Frage mit den entkernten Samen.

Ich habe ne ganze Reihe etwas exotisch-angehauchter Früchtebäumchen. Echte Guaven, die Früchte trägt, Lilly Pilly ebenfalls mit Früchten. Die anderen Syzygiums müssen erst noch wachsen. Die Pflanzen kommen aber alle mit Kalthaus zurecht. Jetzt stehen sie im Freien, so kurz vor der Blüte.

Mit den echten Tropenkindern werde ich mich nicht befassen. Tut mir immer so leid, wenn die Schätze dann doch auf den Kompost müssen.
0 x
Bild

Viele Grüße aus Hochheim

Gudrun


Zurück zu „Kübelpflanzen, Exoten und ihre Pflege“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste