Mangobäume und deren Früchte.

nur mehrjähriges an Kübels und Exoten
Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Mangobäume und deren Früchte.

Beitragvon sand cat » 07.06.2015, 16:07

Auch Mango ist im arab. Raum zu hause. Da der Mangobaum eher unauffaellig wirkt ist mir erst gar nicht aufgefallen daß es selbst hier im Compound riesige Manhgobäume gibt.
Hier mal ein paar Bilder. Leider von nicht guter Qualitaet. Ich mußte soweit weg, ansonsten haette ich auf Grund der Höhe der Baeume keine Chance gehabt diese aufs Bild zu bekommen.
Bild
Bild

Zur Zeit hängen die Bäume prazelvoll mit Mangofruechten. Wenn man das Bild etwas genauer betrachtet kann man die Mango's erkennen.
Bild

Der Mieter der Villa hat mich beim Fotografieren gesehen und natuerlich prompt angequatscht, warum, wieso, usw. (kann im arab. Raum maechtig zu Problemen fuehren).
Als ich ihm erklaerte warum.....komm rein  hab gerade einen Korb voll runter....nimm welche mit.
Bild
Bild

Da hängen wirklich Hunderte an Mangos auf den 4 Bäumen.
Im Moment sind die noch knochenhart. Mal ein paar Tage zum Nachreifen liegen lassen.
Mal gespannt wie die schmecken werden.
0 x
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 25905
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
x 134

Beitragvon MadMim » 07.06.2015, 23:18

Unsereiner kämpft mit einem Tellerpfirsich - und bei Dir wachsen die
Mangos - einfach so...
Traumhaft.   :D
0 x
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 4209
Registriert: 14.03.2010, 15:41
x 122
x 70

Beitragvon annelu14 » 07.06.2015, 23:36

Schade das ich nicht beim probieren helfen kann :D ich liebe Mangos :D
LG von Anne
0 x

Benutzeravatar
walde
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1269
Registriert: 09.11.2011, 21:19
Wohnort: nrw
x 1

Beitragvon walde » 08.06.2015, 12:18

MadMim hat geschrieben:Unsereiner kämpft mit einem Tellerpfirsich - und bei Dir wachsen die
Mangos - einfach so...
Traumhaft.   :D


Das dacht ich auch grade........... :!:


Toll.
Einfach so- mannoman.

Naja ist halt "ihr zu Hause", dafür wachsen dort sicher keine Äpfel einfach so oder Heiner?
Vielleicht kannst du uns etwas aufzählen, was evtl. dort "exotisch" ist und nicht wächst, aber hier schon.
Danke.
0 x
*


:smily979 :smily979 :smily979
Humor ist- wenn man trotzdem lacht.

LG (ich glaub ich steh im) walde.


http://www.fuchsienfreunde.de/album.php?user_id=741

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Beitragvon sand cat » 09.06.2015, 00:02

Hallo Marion

Eigentlich ist das ganz einfach zu erklaeren. Alles was in Dland waechst und ne Winterpause (= Ruhephase) braucht. Einige Beispiele querbeet:  Akelei und Haselnußsamen brauchen tiefe Temperaturen (nicht unbedingt Frost) um den chem. Prozess im Samen zu starten daß die Dormanz aufgehoben wird. Ebenso viele Blumenzwiebeln sofern sie nicht vorbehandelt wurden. Eigentlich benoetigen sehr, sehr viele Pflanzen, Buesche, Straeucher, Blumen den Winter, die Ruhephase im Winter. Ob nun bei gemaeßigten Temperaturen um z.B. 0º oder auch mal - 20º..Dies zu den Pflanzen in Dland.

Viel von oben besagtem Pflanzenmaterial geht hier ohne zusaetzliche Prozeduren gar nicht an. Akeleisamen, Tulpenzwiebeln, usw. hatte ich bei 0 bis +5º fuer Wochen / Monate im Gemuesefach im Kuehlschrank zum Stratifizieren. Gladiolenzwiebeln und Akeleipflanzen machen gerade Winterpause im Kuehlschrank bis etwa Ende Sept. / Anfang Oktober. Lupinen hab ich bei 5 Versuchen nie durchbekommen. Gemuese wie Tomaten, Gurken, Salate, usw. koennte man versuchen ev im Dez / Jan anzubauen. Ein Sandsturm (der kann selbst im Jan mit 45º und so gut wie keine Luftfeuchtigkeit zuschlagen) wuerde in Kuerze alles zunichte machen.
Jetzt kannst du dir ev. zusammenreimen was man hier als "exotisch" bezeichnen kann.

Und alles was in Dland besondere Umstaende, Pflege, auch Ruhephasen, viel Sonne, 12std. Licht am Tag  braucht ist in Dland "exotisch", z..B. Plumeria, viele Palmenarten, Bananen, Papaya, Mango, besagter Rizinus, Jasmine, Rangunschlinger, Adenium, usw, usw, all dies waechst hier wie Unkraut.
Waere doch der Hammer eine 5m Papaya mit 2 - 3kg schweren Fruchtgranaten dran in Dland im Garten - dafuer ein bluehendes Akeleifeld oder ein fruechtetragender Zwetschgenbaum hier.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Frau Cross
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2661
Registriert: 11.07.2011, 16:58
Wohnort: Nähe Augsburg
x 1
Kontaktdaten:

Beitragvon Frau Cross » 09.06.2015, 10:25

Toll! Ich hätte auch gerne einen Nachbarn mit nem Mangobaum... oder wenigstens einen mit 1 Tellerpfirsich   :D
0 x
Grüne Grüße

Frau Cross

Benutzeravatar
walde
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1269
Registriert: 09.11.2011, 21:19
Wohnort: nrw
x 1

Beitragvon walde » 09.06.2015, 13:09

Danke Heiner für die tolle Erklärung.
0 x
*





:smily979 :smily979 :smily979

Humor ist- wenn man trotzdem lacht.



LG (ich glaub ich steh im) walde.





http://www.fuchsienfreunde.de/album.php?user_id=741

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6019
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 120
x 300

Beitragvon Steffi » 09.06.2015, 14:55

Einfach so eimerweise Mangos ernten, Wahnsinn.
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________

Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt

Chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Beitragvon sand cat » 10.06.2015, 15:18

Diese Mango werd ich mir heute Abend einverleiben. Ist gut nachgereift. Bei leichtem
Druck gibt sie nach, das heißt gut zum Essen. ps, die hat 640gr.
Bild
Bild

Hab versucht noch mal ein paar Bilder von den prall vollhaengenden Baeumen zu machen.
Bild
Bild
BildBild

Da hängen mit Sicherheit ein paar Zentner drauf.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
walde
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1269
Registriert: 09.11.2011, 21:19
Wohnort: nrw
x 1

Beitragvon walde » 10.06.2015, 22:10

....neidisch guck .....

Guten Appetit!!
0 x
*





:smily979 :smily979 :smily979

Humor ist- wenn man trotzdem lacht.



LG (ich glaub ich steh im) walde.





http://www.fuchsienfreunde.de/album.php?user_id=741

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Beitragvon sand cat » 14.06.2015, 20:02

Die Mango ist verdrückt und hat wie geschmeckt..........???   :D  :cool6  :lachen1
Einfach spitze.
Dann hab ich mir den Kern mal vorgenommen. Im Internet hatte ich mal
gelesen daß man die Hülle des Kernes seitlich an einer bestimmten Stelle total easy öffnen kann.
Man entfernt die harte Schale deßhalb um den darin sich befindlichen Samen leichter zum
Keimen zu bringen. Ansonsten kann das ewig dauern bis endlich die Schale des Kernes
aufbricht. Kann ich mir gut vorstellen. Die war ja selbst direkt nach dem Entfernen aus
der Frucht schon knochenhart.
Und so sieht er aus.

Bild
Bild

Hier sind auch gut die von der Größe her unterschiedlichen Keimblätter zu sehen. (Ich
nehm mal an daß die zwei weißen Hälften die Keimblätter sind).
Bild

Das Grüne.
Bildet sich daraus dann mal der Trieb nach oben? Eigentlich tritt an einer Stelle X die zukünftige Wurzel aus, wächst nach unten und nach oben. Wie z.B. der Rizinussamen. Da wächst aus dem Samen die zukuenftige Wurzel, dieser Trieb bildet gleichzeitig eine Bogen, waechst nach oben und zieht die Keimblaetter dabei aus der Erde. Das ist dann das Teil woraus die Pflanze oberirdisch entsteht.
Was ist das Grüne nun? Weiß das jemand?
Bild

Wenn ich nun, nur zum Ausprobieren, wenn ich nun den Samen ohne die harte Schale eintopfe, wie wuerdet ihr den Samen in die Erde einsetzen?
Flach? Mit dem gruenen Teil nach oben oder nach unten? Oder so daß das gruene Teil nach links oder rechts schaut?
Oder ganz einfach in die Erde setzen. In der Natur is ja auch niemand der da Mangokerne in einer bestimmten Lage in die Erde drueckt?
Neuer Job:       Mangosamenrichtigindieerdedrücker.   :00000694
Wie tief in die Erde? Das ist ein riesen Teil. Hat so um 5-6cm in der Laenge.

Wenn niemand bescheid weiß, 0 Problemo. Dann fliegt das Ding in den Muell. Papayasamen gibts genug hier. Kann ich jederzeit wieder probieren.
Im Moment hab ich den Samen in einem minimal feuchten Kuechenkrepp eingewickelt.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 4209
Registriert: 14.03.2010, 15:41
x 122
x 70

Beitragvon annelu14 » 14.06.2015, 22:16

Heiner,ich habe im Winter  auch ein Mango zum keimen gebracht,ich
weiß aber nicht mehr wie,es ging schnell und einfach.Jetzt ist er
ca 30cm.Ich würde grüne Seite nach oben,raus schauen lassen,es bildet
sich eine lange Wurzel und der Sämling ernährte sich von dem weißen
Keimblätter,eine Abdeckung muß rauf wegen Austrocknen.Es ging so
schnell, das Du es versuchen solltest,egal wie Du ihn einpflanzt.
LG von Anne
0 x

Benutzeravatar
Ingelid
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2232
Registriert: 19.12.2013, 19:02
x 343
x 72

Beitragvon Ingelid » 14.06.2015, 22:34

Alle Wetter, an den Bäumen hängen mächtig Mangos dran.
Für mich sehen die Äste/Zweige ziemlich dünn aus. Toll, dass sie trotzdem die schweren Früchte tragen können.
Heiner steck den Samen einfach mal in die Erde, wenn es nix wird kannst ihn dann weg schmeißen.
Und falls er keimt freue ich mich auf deine Reportagen. :D  :wink:
0 x
Liebe Grüße Ingelid

Benutzeravatar
Annegret
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 9771
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
x 534
x 745

Beitragvon Annegret » 15.06.2015, 08:24

Ich finde es auch sehr interessant, die guten und schlechten Eigenschaften der Mangopflanzen kennenzulernen. Schon die Blüte ist sehenswert.

Mit dem Samen wünsche ich dir viel Erfolg!
0 x
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Beitragvon sand cat » 15.06.2015, 08:31

@ Annegret.

Welche schlechten Eigenschaften hat denn die Mango?
Muß ich da besonders auf etwas achten??
Hab bezuegl. Mango null Ahnung.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.


Zurück zu „Kübelpflanzen, Exoten und ihre Pflege“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast