Früchte der Papaya

nur mehrjähriges an Kübels und Exoten
Benutzeravatar
Fuchsienblüte
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1981
Registriert: 12.01.2015, 22:18
Wohnort: Am Teutoburger Wald
x 480
x 125

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon Fuchsienblüte » 30.04.2016, 21:21

Danke Heiner, das habe ich nicht gewußt.
0 x
LG    Michael

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon sand cat » 02.05.2016, 14:43

Bei diesen zwei Photos jetzt gut zu sehen, die zwei komplett verschiedenen Wuchsformen einer Papaya.
Die Frucht wird laenglicher, eine weibl. Frucht welche Samen beinhalten wird.
20160502_072107.jpg

Und hier die (fast) runden Fruechte.
20160502_072123.jpg

Diese wuerde ich jetzt schon abmachen sofern man se essen wollte.
20160502_072129.jpg


Ein Geheimrezept fuer schoene glänzende Haare. Hab ich auch noch nicht gewußt.
Mein Kumpel nebenan ist schon seit langem mit einer Äthiopierin liiert. Sie hat mich immer gefragt ob sie Papayas haben koennte wenn sie reif sind. Logo. Ich eß keine mehr.
Dann packt sie die Papaya einzeln in ne Plastiktuete, verschließt diese und läßt sie dann in der Tuete drei Tage liegen ....................
Nun gut, dachte ich......die Schwarzen essen ja auch Affen .......... wem es denn schmeckt :smiley_emoticons_doh: ......... andere Laender - andere Sitten. :smiley_emoticons_doh:
Tja, da war ich wohl auf dem Holzweg. Die schmieren sich die halb verfaulte, halb zergorene Pampe (das Fruchtfleisch) in die Haare, lassen die Pampe ne Weile drauf, auswaschen, und wie aus dem Nichts scheinen, glänzen die Haare. (Vom Geruech reden wir nicht, geht aber noch, verfluechtigt sich recht schnell).
Außerdem macht es die Haare weicher, geschmeidiger. Na ja, was man so als geschmeidig bezeichnen kann. Das sind ja von Natur aus im Vereich zu Europäern eigentlich Borsten.
Was den Glanz angeht, da ist der Vorher - Nachher Effekt aber deutlich zu sehen. Wie lange dies anhaelt weiß ich allerdings nicht. Muß mal nachfragen.
Dies nur so nebenbei.
0 x
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon sand cat » 21.05.2016, 11:28

Wachsen und gedeihen.
20160521_073618.jpg

20160521_073631.jpg

20160521_073656.jpg
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon sand cat » 02.08.2016, 08:47

Früchte an meinen Papayas ..... das hat sich fuer dieses Jahr wohl erledigt.

In den zwei ersten Wochen war es ja tagelang erbaermlich heiß hier. Das war wohl fuer die Papayas doch etwas zuviel. Nicht nur meine sondern auch in anderen Gaerten sehen die Papayas uebel aus.
Ich war ja zu dieser Zeit in Dland im Urlaub. Ob man da durch mehrmaliges taegliches bespruehen mit Wasser und erhoehtes Gießen was ausrichten haette koennen, keine Ahnung. Schaetze eher nicht.
Jetzt muß ich mal abwarten ob se die Kurve kriegen und neu austreiben. Auch dies glaub ich eher nicht.
Ob in den halb herangwachsenen weibl. Fruechten Samen drin sind, hm, ich werd es sehen.
So sah die juengere Papaya vor kurzem noch aus.
file.jpeg
file.jpeg (78.2 KiB) 464 mal betrachtet

Und jetzt.
20160802_072802.jpg

Die Ältere, die Größere.
20160802_072743.jpg

Ob man da durch mit Wasser bespruehen oder mehr Wasser geben was bewirken haette koennen weiß ich nicht, denke eher nicht. (Ich war ja zu dieser Zeit im Urlaub in Dland).
Na ja, Nachwuchs hab ich ja. Komischerweise hat es der Jungpflanze nichts ausgemacht. Allerdings stand diese auch komplett aus der Sonne, im Schatten neben einem alten Einbauklimageraet. Dieses lief waehrend meines Urlaubes komplett durch da die ET Stecklinge in dem Raum wo die Klima reinblaest , die Temperatur auf 24/25º haben mußte.
Wenn das Klimageraet " spuckt" dieses seitlich durch Lueftungsschlitze Kondenswasser raus, feine Wassertroepfchen welche die junge Papaya wahrscheinlich am Leben gehalten hatten. Ist reine Vermutung, daß aber Verdunstungskaelte was bewirken "? koennte "?, waere denkbar.
20160802_072726.jpg

Mal abwarten ob se sich doch noch berappeln.
1 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon sand cat » 02.08.2016, 08:50

Für etwaige Wiederholungen - ganzer Saetze z. B., sorry. Muß so einen post in Etappen aufsetzen da im Moment hier in der Firma komischerweise recht viel los ist.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Ingelid
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2232
Registriert: 19.12.2013, 19:02
x 343
x 72

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon Ingelid » 02.08.2016, 11:37

Ich finde es echt schade um deine beiden großen Papayas.
Zum Glück wächst bei dir alles in einem rasenden Tempo.
0 x
Liebe Grüße Ingelid

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon sand cat » 09.08.2016, 21:53

Die Papayas haben es nicht gepackt und sind eingegangen.
Heute hab ich die laenglichen Fruechte runtergeholt da diese komplett gelb waren in der Hoffnung daß da ein paar Samen drin sind.
Durch das Absterben sind die Fruechte was die Größe angeht im Wachstum natuerlich unterbrochen worden.
Dennoch.
20160809_214548.jpg

20160809_214553.jpg

20160809_220228.jpg

20160809_221058.jpg

In der Größe sind die einzelnen Samen auch unterschiedlich. Bei einer normal ausgereiften Papaya haben die Samen fast alle etwa die gleiche Größe. Ob sich das Absterben nun auch auf die Keimfaehigkeit der Samen ausgewirkt hat, keine Ahnung. Muß ich mal testen, mal 10 stck in nen Topf verfrachten.
1 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 4209
Registriert: 14.03.2010, 15:41
x 122
x 70

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon annelu14 » 09.08.2016, 22:17

Heiner,da bin ich auch gespannt,wie alt war die Pflanze jetzt.

LG von Anne
0 x

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon sand cat » 09.08.2016, 22:24

Hallo Anne.

Die Kleinere (1 Stamm) ist etwa 1 1/2 Jahre alt. Die Größere (2 Stämme) mind. 2 Jahre. Eher noch ein bißchen älter.
0 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2148
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
x 148

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon sand cat » 11.08.2016, 10:34

Das Papayaproblem.
Wenn ich jeden Tag da nur hochschaue, nichts mache wirds auch nicht besser bezw ich weiß immer noch nicht warum, wieso, weßhalb.
Also hab ich Eine geopfert und ausgebuddelt und zwar die Kleinere neben dem weißen Oleander.

Wurzelmasse.
Das Wurzelsystem der Papaya besteht aus seitl. verlaufenden Wurzeln. Eine sogenannte Pfahlwurzel gibts nicht, hab ich keine gefunden, zumindest bei dieser Papaya nicht. Wie weit die Wurzeln seitl. verlaufen weiß ich nicht ansonsten haette ich teilweise das halbe Beet umgraben muessen.

Desweiteren ist mir aufgefallen daß die Wurzeln relativ weich sind, sprich sie verholzen nicht und da liegt fuer Folgendes eventuell der Hase im Pfeffer.
Über die Haelfte der Wurzeln sind verfault gewesen was an sich bedeutet (zumindest in einen Topf oder Kuebe)l, zu naß gewesen. Dies alleine kommt eigentlich nicht in Frage da das Erdreich, Sand Dreckgemisch, überhaupt kein Wasser halten kann. So wie es reinlaeuft sickert es nach unten weg.
Ich vermute mal, reines Raten, daß die Papayas (so wie auch in den anderen Gaerten) in der Woche wo es tagsueber um und über 50º gehabt hatte, daß da die Wurzeln abgestorben sind. Das heißt daß ich die Andere auch ausbuddeln kann.

Eine andere Moeglichkeit gibts aber auch noch, wenn auch etwas hypothetisch.
Die haben das Alter dafuer gehabt. Sehr hypothetisch, oder? Es wurde ja gefragt wie alt die Papayas sind.
Ich hab von der ausgebuddelten Papaya ein Bild gefunden welches vom 28. Okt. 2014 ist. Somi ist diese Papaya gut 2 Jahre alt (nicht 1 1/2) und die Große somit 3 Jahre.
1071_rps20141028_122441_1.jpeg


Das koennte zeitl. auch hinhauen den wir waren ein paar Monate hier und ich hab die 3 Jahre alte als Mini geschenkt bekommen.

Schade drum. Gut, eine frisch angezogene Papaya hab ich ja inzwischen wieder. Es ist bloß die Frage - wo reinsetzen? Alle "Plaetze" sind belegt.
Man soll ja nicht zwei x die gleiche Pflanze an den selbigen Platz setzen. Bodenmuedigkeit heißt das glaub ich.
Trifft dies auch bei Papayas zu oder scheidet dies in diesem Falle aus? (warum auch immer).
Dann grab ich die andere nämlich dieses Wochende noch aus und setz meinen Zögling da rein.
Was meint ihr, geht dies bei Papaya?
1 x
Herzliche Grüße



   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 4209
Registriert: 14.03.2010, 15:41
x 122
x 70

Re: Früchte der Papaya

Beitragvon annelu14 » 11.08.2016, 12:57

Heiner,das ist Interessant was Du so schreibst,vielleicht werden Papaya nicht so alt wie wir
dachten.Ich hätte es noch einmal an der Stelle probiert 3 Jahre ist ja noch nicht so lange
und Dünger gibst Du sicher auch.
LG von Anne
0 x


Zurück zu „Kübelpflanzen, Exoten und ihre Pflege“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast